Industry Insights

Verständnis von NIS2: Verbesserung der Cybersicherheit in kritischen Sektoren

Die überarbeitete Richtlinie über Netz- und Informationssysteme (NIS2) ist ein entscheidender Meilenstein. Diese Richtlinie stellt einen bedeutenden Schritt zur Schaffung einer einheitlichen Cybersicherheitsgrundlage dar und...

Christopher Eller

13.09.2023

Die überarbeitete Richtlinie für Netzwerke und Informationssysteme (NIS2) ist ein entscheidender Meilenstein.  

Diese Richtlinie markiert einen bedeutenden Schritt zur Schaffung einer vereinheitlichten Cybersicherheitsgrundlage und unterstreicht die Notwendigkeit für mobile IT- oder SaaS-Unternehmen, ihre Feinheiten zu begreifen. Mit dem übergreifenden Ziel, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber der stetig wandelnden Landschaft der Cybersicherheitsbedrohungen zu stärken, führt NIS2 einen konsistenten Satz von Cybersicherheitsstandards und -praktiken ein, die nicht vernachlässigt werden dürfen.

Dieser ISMS Connect Leitfaden wurde erstellt, um diesen Unternehmen zu helfen, die Feinheiten von NIS2 zu navigieren und ein umfassendes Verständnis der Grundsätze und praktischen Anwendungen der Richtlinie zu bieten. Indem diese Einblicke in diesen Leitfaden aufgenommen werden, können MobileIT- oder SaaS-Unternehmen sich proaktiv darauf vorbereiten, innerhalb der Grenzen von NIS2 zu agieren, eine Kultur der Cybersicherheit zu fördern und ihre Betriebe sowie das Vertrauen ihrer Nutzerbasis zu sichern.

Was ist NIS2?

Die NIS2-Richtlinie, die der ursprünglichen NIS-Richtlinie folgt, ist ein kritisches Cybersicherheits gesetz in der Europäischen Union. 

Sie baut auf den Grundlagen auf, die ihr Vorgänger gelegt hat, und zielt darauf ab, den sich ständig ändernden Bedrohungen durch Cybersicherheit zu begegnen, denen unsere Gesellschaft heute gegenübersteht. Die NIS2-Richtlinie erweitert ihren Anwendungsbereich, um eine breitere Palette von Sektoren und Einrichtungen einzubeziehen, die über ihre ursprünglichen Fokusbereiche hinausgehen. Diese Erweiterung umfasst wichtige Sektoren wie Energie, Verkehr, Bankwesen, Gesundheitswesen und andere.

Diese Richtlinie verlangt von Unternehmen in kritischen Sektoren, ihre Netzwerksicherheitsmaßnahmen, ihre Protokolle zum Vorfallmanagement und ihre Pläne zur Geschäftskontinuität zur Minderung von Cybersicherheitsvorfällen zu verbessern. Die Einhaltung der NIS2-Richtlinie ist verpflichtend und legt den betroffenen Einrichtungen rechtliche Verpflichtungen auf, die vorgeschriebenen Cybersicherheitsstandards zu erfüllen.

NIS vs. NIS2

Die NIS-Richtlinie markierte einen bedeutenden Meilenstein in der EU-Cybersicherheitsgesetzgebung, da sie darauf abzielte, ein konsistentes und robustes Sicherheitsniveau in allen Mitgliedstaaten zu etablieren. Sie verbesserte erfolgreich die Vorbereitung der Mitgliedstaaten gegenüber den Cybersicherheitsbedrohungen. Es waren jedoch bestimmte Einschränkungen zu adressieren, darunter die Notwendigkeit einer besseren Harmonisierung zwischen den Mitgliedstaaten und kritischen Sektoren sowie das Fehlen eines vereinheitlichten Krisenreaktionsmechanismus.

Die überarbeitete NIS2-Richtlinie bedeutet einen bedeutenden Schritt zur Schaffung eines gemeinsamen Sicherheitsniveaus in der Europäischen Union. Als umfassende Cybersicherheitsrichtlinie zielt NIS2 darauf ab, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen zu stärken, indem sie konsistente Cybersicherheitsstandards und -praktiken einführt.

Warum ist NIS2 wichtig?

Stärkere Risiko- und Vorfallsmanagement und Zusammenarbeit

NIS2 stärkt die Netzwerksicherheit, das Vorfallsmanagement, die Geschäftskontinuität und die Einhaltung für Unternehmen, die in essentiellen Bereichen tätig sind wie: 

  • Energie

  • Transport

  • Bankwesen

  • Finanzdienstleistungen

  • Gesundheitswesen

  • Trinkwasserversorgung

  • Digitale Infrastruktur

  • Öffentliche Verwaltung

  • Chemie

  • Lebensmittelversorgung und -verteilung

Der Rahmen standardisiert und modernisiert die Art und Weise, wie Organisationen für essentielle Dienste in allen 28 EU-Mitgliedstaaten Sicherheitsmaßnahmen verwalten, was die Koordinierung von Reaktionen auf Vorfälle oder Cybersicherheitsbedrohungen erleichtert.

Ausweitung des Anwendungsbereichs der Regeln

Im Gegensatz zu NIS definiert NIS2 eine festgelegte Gruppe von Sektoren innerhalb ihres Anwendungsbereichs. Es besagt, dass Unternehmen, die in diesen Sektoren tätig sind, automatisch als „essentiell“ oder „wichtig“ eingestuft werden, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen.  Das bedeutet, dass mehr Unternehmen verpflichtet sind, Maßnahmen zu ergreifen, um ihr Sicherheitsniveau zu erhöhen.

Die NIS2-Richtlinie gilt für Betreiber von essentiellen Diensten (OES) und bestimmte digitale Dienstanbieter (DSP), die bestimmte Größenkriterien erfüllen. OES müssen unabhängig von ihrer Größe die Einhaltung sicherstellen, während DSP bestimmte Mitarbeiter- und Umsatzschwellen erreichen müssen. Die Richtlinie umfasst 11 essentielle Sektoren und sieben kritische Sektoren.

Erhöht die Widerstandsfähigkeit gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen

Indem NIS2 konsistente Cybersicherheitsstandards und -praktiken in der gesamten EU einführt, zielt es darauf ab, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen zu verbessern. 

Dies wird dazu beitragen, dass Organisationen sich besser gegen Cyberangriffe schützen und die Auswirkungen von Vorfällen minimieren können, die dennoch auftreten.

Wie man sich auf die NIS2-Richtlinie vorbereitet

1. Stellen Sie fest, ob Ihre Organisation von NIS2 betroffen ist

Es ist zunächst von entscheidender Bedeutung, festzustellen, ob Ihre Organisation im Geltungsbereich der NIS2-Richtlinie liegt. 

a) Finden Sie heraus, ob Sie als eine essentielle Einrichtung (EE) oder eine wichtige Einrichtung (IE) gelten

Essentielle Einrichtungen (EE) umfassen Organisationen, die in bestimmten Sektoren tätig sind und die folgende Kriterien erfüllen: Beschäftigung von etwa 250 Personen, Generierung eines jährlichen Umsatzes von 50 Millionen Euro und Besitz eines Bilanzsumme von etwa 43 Millionen Euro. 

Diese Sektoren umfassen:

  • Energie

  • Transport

  • Finanzwesen 

  • Öffentliche Verwaltung

  • Gesundheitswesen

  • Raumfahrt

  • Wasserversorgung 

  • Digitale Infrastruktur

Andererseits umfassen essentielle Einrichtungen Unternehmen, die etwa 50 Personen beschäftigen, einen jährlichen Umsatz von 10 Millionen Euro generieren, eine Bilanzsumme von 10 Millionen Euro aufweisen und in einem der folgenden Sektoren tätig sind:

  • Postservicen

  • Abfallbewirtschaftung 

  • Chemie

  • Forschung 

  • Lebensmittel 

  • Produktion 

  • Digitale Anbieter

b) Beurteilen Sie, ob die Größe Ihrer Organisation Sie der Verpflichtung nach NIS2 unterwirft

Auch kleinere Unternehmen können sich auf die Cybersicherheit auswirken. Evaluieren Sie die Größe und Bedeutung Ihrer Organisation in Ihrem Sektor, um zu verstehen, ob Ausnahmen von der Einhaltung gelten.

c) Überprüfen Sie, ob Ihr Unternehmen zusätzlichen Vorschriften unterliegt, die spezifisch für Ihre Branche sind

Prüfen Sie, ob Ihr Sektor bereits eigene Cybersicherheitsvorschriften hat. Wenn ja, könnten sie sich mit NIS2 überschneiden und die Einhaltung noch wichtiger machen. Durch die Bewertung dieser Faktoren können Sie Klarheit darüber erlangen, ob Ihre Organisation von NIS2 betroffen ist, und proaktive Schritte zur Einhaltung unternehmen.

2. Holen Sie sich angemessene Beratung von einer seriösen Agentur

Die richtige Beratung ist entscheidend, um die Feinheiten der NIS2-Einhaltung zu navigieren. Seriöse Agenturen können Fachwissen und Lösungen anbieten, um den Einhaltungsprozess zu optimieren. 

Tools wie ISMS Connect bieten einen maßgeschneiderten Ansatz für kleine und mittlere Unternehmen, um Zertifizierungen zu erreichen, ohne umfangreiche technische Erfahrung oder große Budgets.

Frederik Hüser, Geschäftsführer von Wilsmann, teilte kürzlich seine positiven Erfahrungen mit dem Toolkit von ISMS Connect, das sich in ihren Betrieben als praktisch und hilfreich erwiesen hat. Hüser äußerte, wie das Toolkit ihre Arbeitsbelastung erheblich reduzierte, insbesondere bei der Entwicklung ihres Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS). Durch die Nutzung dieses Toolkits konnten sie in kürzerer Zeit erhebliche Fortschritte erzielen.

Hüser betonte auch die hervorragende Unterstützung, die sie per E-Mail erhalten haben. Das Unterstützungsteam war hilfreich und zeigte ein hohes Maß an Fachwissen und Effizienz. Ihre umfassende, schnelle, freundliche und kompetente Unterstützung spielte eine entscheidende Rolle bei dem erfolgreichen Ergebnis einer Prüfung.

3. Führen Sie eine Risikobewertung durch

Organisationen können eine Risikobewertung durchführen, indem sie potenzielle Risiken und Schwachstellen in ihren Systemen identifizieren. Dies kann die Identifizierung der für den Betrieb der Organisation wesentlichen Systeme und Prozesse umfassen. Beispielsweise könnte eine Risikobewertung ergeben, dass die Finanzsysteme eines Unternehmens für den Betrieb essentiell sind und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erfordern.

4. Identifizieren Sie die kritischen Prozesse Ihrer Organisation

Organisationen können kritische Prozesse identifizieren, indem sie feststellen, welche Systeme und Prozesse für ihren Betrieb wesentlich sind. Beispielsweise kann ein Krankenhaus feststellen, dass sein elektronisches Gesundheitsakten-System für seinen Betrieb kritisch ist.

5. Prüfen Sie die Reihe der zehn Cybersecurity-Risikomanagementaktionen, die von NIS2 vorgeschrieben sind

Die NIS2-Richtlinie schreibt zehn Maßnahmen zum Risikomanagement im Bereich Cybersicherheit vor, darunter das Vorfallmanagement, die Risikobewertung und Penetrationstests. Zum Beispiel kann eine Organisation einen Plan zum Vorfallmanagement übernehmen, um eine effektive Reaktionsfähigkeit sicherzustellen.

Wie in Artikel 21 der Verordnung vorgeschrieben, müssen sowohl EE als auch IE mindestens die folgenden zehn Aktionen umsetzen:

  • Richtlinien zur Risikoanalyse und Informationssystemsicherheit

  • Vorfallbehandlung (Prävention, Erkennung und Reaktion auf Vorfälle)

  • Krisenmanagement und Geschäftskontinuität, wie z.B. Backup-Management und Katastrophenwiederherstellung

  • Sicherheit in der Lieferkette und Sicherheitsaspekte für die Beziehungen zwischen jedem Unternehmen und seinen Lieferanten oder Dienstleistern

  • Sicherheit in Netzwerken und Informationssystemen bei Erwerb, Entwicklung und Wartung, inklusive Verwundbarkeitsbehandlung und Offenlegung

  • Richtlinien und Verfahren (Tests und Prüfungen) zur Beurteilung der Effektivität von Cybersicherheitsrisikomanagementmaßnahmen

  • Grundlegende Cyber-Hygienepraktiken und Cybersicherheitsschulungen

  • Richtlinien und Verfahren zum Einsatz von Kryptografie und, wo angebracht, Verschlüsselung

  • Sicherheit von Humanressourcen, Zugangskontrollrichtlinien und Asset-Management

  • Die Verwendung von Multi-Faktor-Authentifizierung oder kontinuierlichen Authentifizierungslösungen, gesicherte Sprach-, Video- und Textkommunikation und gesicherte Notfallkommunikationssysteme innerhalb des Unternehmens, wo angebracht

6. Richten Sie ein System zur Verwaltung von Risiken und Informationssicherheit ein

Organisationen können ein System zur Verwaltung von Risiken und Informationssicherheit implementieren, um die Einhaltung der NIS2-Richtlinie sicherzustellen. Dies kann die Implementierung von Richtlinien und Verfahren zur Risikoverwaltung und Einhaltung umfassen.

  • Risikobewertung und -management

  • Zugangskontrolle

  • Vorfallreaktionsplan

  • Sensibilisierung für Sicherheitsschulungen

  • Regelmäßige Sicherheitsaudits und -bewertungen

  • Datenverschlüsselung

  • Netzwerksicherheit

  • Lieferanten- und Drittanbieterverwaltung

  • Backup und Katastrophenwiederherstellung

  • Sicherheitsgovernance und -compliance

ISMS Connect provides tools and resources to streamline the process of identifying and assessing risks and implementing effective risk management strategies.  It facilitates the establishment of a robust risk and information security management system, providing the necessary documents, guidance, and access to experts.

7. Beginnen Sie mit dem Prozess der Verwaltung der Sicherheit Ihrer IT-Lieferkette

Unternehmen können ihr Sicherheitsmanagement für die IT-Lieferkette einleiten, indem sie sicherstellen, dass ihre Lieferanten die NIS2-Richtlinie einhalten. Dazu kann die Durchführung von Audits der Sicherheitspraktiken der Lieferanten gehören.

8. Regelmäßige Schulungen zur Sensibilisierung der Mitarbeiter durchführen

Unternehmen können regelmäßige Mitarbeiterschulungen durchführen, um sicherzustellen, dass ihre Mitarbeiter die mit Cyber-Bedrohungen verbundenen Risiken kennen. Dazu können Schulungen zur Erkennung von Phishing-E-Mails oder anderen Arten von Cyberangriffen gehören.

9. Regelmäßige Sicherheitstests und Audits durchführen

Organisationen können regelmäßige Sicherheitstests und Audits durchführen, um sicherzustellen, dass ihre Systeme der NIS2-Richtlinie entsprechen. Dies kann die Durchführung von Penetrationstests oder Schwachstellenbewertungen beinhalten.

Die NIS2-Richtlinie verpflichtet elektronische Unternehmen (EEs) und wichtige Unternehmen (IEs) formell zu folgenden Maßnahmen:

  • Identifizierung und Bewertung von Sicherheitsrisiken

  • Umsetzung von Risikomanagementmaßnahmen

  • Sicherheitsmaßnahmen für die Widerstandsfähigkeit ergreifen

  • Meldung wichtiger Vorfälle

  • Zusammenarbeit mit Behörden und Einrichtungen

  • Festlegung von Sicherheitsrichtlinien und -verfahren

  • Ernennung eines Sicherheitsbeauftragten

  • Gewährleistung der Sicherheit der Lieferanten

  • Durchführung regelmäßiger Audits und Bewertungen

  • Meldung von Vorfällen an die nationalen Behörden

  • Nachweis der Einhaltung der Vorschriften

Bewährte Praktiken für die Einhaltung der NIS2-Richtlinie

Aufbau einer sicheren Systemarchitektur

Die Grundlage der NIS2-Konformität beginnt mit einer sicheren Systemarchitektur. Entwerfen Sie Ihre digitale Infrastruktur von Anfang an sicherheitsorientiert. Dazu gehören die Implementierung robuster Zugriffskontrollen, die Segmentierung von Netzwerken zur Begrenzung der Ausbreitung von Cyber-Bedrohungen und der Einsatz von Verschlüsselung, wo dies erforderlich ist. Indem Sie die Sicherheit in die Struktur Ihrer Architektur einbinden, sind Sie bereits auf dem Weg zur Konformität.

Wenn Sie eine Partnerschaft mit ISMS Connect eingehen, können Sie deren Fachwissen nutzen, um Ihre digitale Infrastruktur so zu gestalten, dass die Sicherheit an erster Stelle steht. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es Ihnen, robuste Zugangskontrollen zu implementieren, Netzwerke intelligent zu segmentieren, um die Ausbreitung von Cyber-Bedrohungen einzudämmen, und bei Bedarf Verschlüsselung einzusetzen. 

Das umfassende Toolkit von ISMS Connect bietet die notwendigen Ressourcen und Anleitungen, um die Sicherheit nahtlos in Ihre Architektur zu integrieren. Indem Sie das Fachwissen und die Ressourcen von ISMS Connect nutzen, stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und beschleunigen Ihre Reise zur NIS2-Konformität.

Verwendung der Multi-Faktor-Authentifizierung

Die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) ist ein einfaches, aber leistungsfähiges Instrument in Ihrem Arsenal der Cybersicherheit. Es fügt eine zusätzliche Schutzebene hinzu, indem es die Benutzer auffordert, zwei oder mehr Formen der Identifizierung anzugeben, bevor sie Zugang erhalten. Die Implementierung von MFA in Ihrem Unternehmen kann das Risiko eines unbefugten Zugriffs erheblich verringern und die allgemeine Sicherheit erhöhen - eine wesentliche Anforderung von NIS2.

Regelmäßige Updates und Patches für Ihre Infrastruktur und Anwendungen

Cyber-Bedrohungen entwickeln sich ständig weiter, so dass es unerlässlich ist, potenzielle Schwachstellen zu vermeiden.

Aktualisieren und patchen Sie Ihre Infrastruktur und Anwendungen regelmäßig, um sich vor bekannten Sicherheitslücken zu schützen. Automatisierte Tools für die Patch-Verwaltung können diesen Prozess optimieren und sicherstellen, dass Ihre Systeme gegen neue Bedrohungen geschützt sind und den Sicherheitserwartungen von NIS2 entsprechen.

Das System immer überwachen

Proaktive Überwachung ist das Herzstück einer effektiven Cybersicherheit. Implementieren Sie Echtzeit-Überwachungstools, um Anomalien oder verdächtige Aktivitäten zu erkennen und schnell darauf zu reagieren. Die regelmäßige Überprüfung von Protokollen und die Durchführung von Sicherheitsaudits können dazu beitragen, potenzielle Schwachstellen in Ihrem System zu erkennen, so dass Sie diese beheben können, bevor sie zu einem großen Problem werden.

Fazit

Durch die Einrichtung einer sicheren Systemarchitektur, die Implementierung einer Multi-Faktor-Authentifizierung, regelmäßige Updates und Überwachung können Unternehmen ihre Abläufe an den NIS2-Standards ausrichten, ihre Cybersicherheit stärken und sensible Daten schützen.

Wie wir festgestellt haben, ist die Einhaltung von NIS2 nicht nur eine gesetzliche Verpflichtung, sondern eine strategische Notwendigkeit, die die digitale Widerstandsfähigkeit verbessert. ISMS Connect ist eine wertvolle Informationssicherheits-Ressource für KMUs, die Zugang zu Ressourcen, Vorlagen und fachkundiger Anleitung bietet. 

Melden Sie sich noch heute an und vereinfachen Sie die Einhaltung der Vorschriften.

 

Bekommen Sie Zugang zu
ISMS Connect

Bei ISMS Connect haben wir unsere umfassende Beratungsexpertise in ein einziges, umfassendes Paket umgewandelt, angereichert mit unbegrenztem Support.

Alle Dokumente

Alle Dokumente

60+ fertige Dokumente maßgeschneidert für ISO® 27001 & TISAX®.
Dokumente in Aktion ansehen

60+ fertige Dokumente maßgeschneidert für ISO® 27001 & TISAX®.
Dokumente in Aktion ansehen

Guides

Guides

Guides

Guides

Step-by-Step-Guides für alle Anforderungen von ISO® 27001 & TISAX®.
Schauen Sie, wie es funktioniert

Step-by-Step Guides für alle Anforderungen von ISO® 27001 & TISAX®.
Sehen Sie, wie es funktioniert

Kundensupport

Kundensupport

Unbegrenzter Support, um Sie bei jeder Anfrage und Herausforderung zu unterstützen.
Mehr über unsere Berater

Unbegrenzter Support, um Sie bei jeder Anfrage und Herausforderung zu unterstützen.
Mehr über unsere Berater

Die überarbeitete Richtlinie für Netzwerke und Informationssysteme (NIS2) ist ein entscheidender Meilenstein.  

Diese Richtlinie markiert einen bedeutenden Schritt zur Schaffung einer vereinheitlichten Cybersicherheitsgrundlage und unterstreicht die Notwendigkeit für mobile IT- oder SaaS-Unternehmen, ihre Feinheiten zu begreifen. Mit dem übergreifenden Ziel, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber der stetig wandelnden Landschaft der Cybersicherheitsbedrohungen zu stärken, führt NIS2 einen konsistenten Satz von Cybersicherheitsstandards und -praktiken ein, die nicht vernachlässigt werden dürfen.

Dieser ISMS Connect Leitfaden wurde erstellt, um diesen Unternehmen zu helfen, die Feinheiten von NIS2 zu navigieren und ein umfassendes Verständnis der Grundsätze und praktischen Anwendungen der Richtlinie zu bieten. Indem diese Einblicke in diesen Leitfaden aufgenommen werden, können MobileIT- oder SaaS-Unternehmen sich proaktiv darauf vorbereiten, innerhalb der Grenzen von NIS2 zu agieren, eine Kultur der Cybersicherheit zu fördern und ihre Betriebe sowie das Vertrauen ihrer Nutzerbasis zu sichern.

Was ist NIS2?

Die NIS2-Richtlinie, die der ursprünglichen NIS-Richtlinie folgt, ist ein kritisches Cybersicherheits gesetz in der Europäischen Union. 

Sie baut auf den Grundlagen auf, die ihr Vorgänger gelegt hat, und zielt darauf ab, den sich ständig ändernden Bedrohungen durch Cybersicherheit zu begegnen, denen unsere Gesellschaft heute gegenübersteht. Die NIS2-Richtlinie erweitert ihren Anwendungsbereich, um eine breitere Palette von Sektoren und Einrichtungen einzubeziehen, die über ihre ursprünglichen Fokusbereiche hinausgehen. Diese Erweiterung umfasst wichtige Sektoren wie Energie, Verkehr, Bankwesen, Gesundheitswesen und andere.

Diese Richtlinie verlangt von Unternehmen in kritischen Sektoren, ihre Netzwerksicherheitsmaßnahmen, ihre Protokolle zum Vorfallmanagement und ihre Pläne zur Geschäftskontinuität zur Minderung von Cybersicherheitsvorfällen zu verbessern. Die Einhaltung der NIS2-Richtlinie ist verpflichtend und legt den betroffenen Einrichtungen rechtliche Verpflichtungen auf, die vorgeschriebenen Cybersicherheitsstandards zu erfüllen.

NIS vs. NIS2

Die NIS-Richtlinie markierte einen bedeutenden Meilenstein in der EU-Cybersicherheitsgesetzgebung, da sie darauf abzielte, ein konsistentes und robustes Sicherheitsniveau in allen Mitgliedstaaten zu etablieren. Sie verbesserte erfolgreich die Vorbereitung der Mitgliedstaaten gegenüber den Cybersicherheitsbedrohungen. Es waren jedoch bestimmte Einschränkungen zu adressieren, darunter die Notwendigkeit einer besseren Harmonisierung zwischen den Mitgliedstaaten und kritischen Sektoren sowie das Fehlen eines vereinheitlichten Krisenreaktionsmechanismus.

Die überarbeitete NIS2-Richtlinie bedeutet einen bedeutenden Schritt zur Schaffung eines gemeinsamen Sicherheitsniveaus in der Europäischen Union. Als umfassende Cybersicherheitsrichtlinie zielt NIS2 darauf ab, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen zu stärken, indem sie konsistente Cybersicherheitsstandards und -praktiken einführt.

Warum ist NIS2 wichtig?

Stärkere Risiko- und Vorfallsmanagement und Zusammenarbeit

NIS2 stärkt die Netzwerksicherheit, das Vorfallsmanagement, die Geschäftskontinuität und die Einhaltung für Unternehmen, die in essentiellen Bereichen tätig sind wie: 

  • Energie

  • Transport

  • Bankwesen

  • Finanzdienstleistungen

  • Gesundheitswesen

  • Trinkwasserversorgung

  • Digitale Infrastruktur

  • Öffentliche Verwaltung

  • Chemie

  • Lebensmittelversorgung und -verteilung

Der Rahmen standardisiert und modernisiert die Art und Weise, wie Organisationen für essentielle Dienste in allen 28 EU-Mitgliedstaaten Sicherheitsmaßnahmen verwalten, was die Koordinierung von Reaktionen auf Vorfälle oder Cybersicherheitsbedrohungen erleichtert.

Ausweitung des Anwendungsbereichs der Regeln

Im Gegensatz zu NIS definiert NIS2 eine festgelegte Gruppe von Sektoren innerhalb ihres Anwendungsbereichs. Es besagt, dass Unternehmen, die in diesen Sektoren tätig sind, automatisch als „essentiell“ oder „wichtig“ eingestuft werden, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen.  Das bedeutet, dass mehr Unternehmen verpflichtet sind, Maßnahmen zu ergreifen, um ihr Sicherheitsniveau zu erhöhen.

Die NIS2-Richtlinie gilt für Betreiber von essentiellen Diensten (OES) und bestimmte digitale Dienstanbieter (DSP), die bestimmte Größenkriterien erfüllen. OES müssen unabhängig von ihrer Größe die Einhaltung sicherstellen, während DSP bestimmte Mitarbeiter- und Umsatzschwellen erreichen müssen. Die Richtlinie umfasst 11 essentielle Sektoren und sieben kritische Sektoren.

Erhöht die Widerstandsfähigkeit gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen

Indem NIS2 konsistente Cybersicherheitsstandards und -praktiken in der gesamten EU einführt, zielt es darauf ab, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen zu verbessern. 

Dies wird dazu beitragen, dass Organisationen sich besser gegen Cyberangriffe schützen und die Auswirkungen von Vorfällen minimieren können, die dennoch auftreten.

Wie man sich auf die NIS2-Richtlinie vorbereitet

1. Stellen Sie fest, ob Ihre Organisation von NIS2 betroffen ist

Es ist zunächst von entscheidender Bedeutung, festzustellen, ob Ihre Organisation im Geltungsbereich der NIS2-Richtlinie liegt. 

a) Finden Sie heraus, ob Sie als eine essentielle Einrichtung (EE) oder eine wichtige Einrichtung (IE) gelten

Essentielle Einrichtungen (EE) umfassen Organisationen, die in bestimmten Sektoren tätig sind und die folgende Kriterien erfüllen: Beschäftigung von etwa 250 Personen, Generierung eines jährlichen Umsatzes von 50 Millionen Euro und Besitz eines Bilanzsumme von etwa 43 Millionen Euro. 

Diese Sektoren umfassen:

  • Energie

  • Transport

  • Finanzwesen 

  • Öffentliche Verwaltung

  • Gesundheitswesen

  • Raumfahrt

  • Wasserversorgung 

  • Digitale Infrastruktur

Andererseits umfassen essentielle Einrichtungen Unternehmen, die etwa 50 Personen beschäftigen, einen jährlichen Umsatz von 10 Millionen Euro generieren, eine Bilanzsumme von 10 Millionen Euro aufweisen und in einem der folgenden Sektoren tätig sind:

  • Postservicen

  • Abfallbewirtschaftung 

  • Chemie

  • Forschung 

  • Lebensmittel 

  • Produktion 

  • Digitale Anbieter

b) Beurteilen Sie, ob die Größe Ihrer Organisation Sie der Verpflichtung nach NIS2 unterwirft

Auch kleinere Unternehmen können sich auf die Cybersicherheit auswirken. Evaluieren Sie die Größe und Bedeutung Ihrer Organisation in Ihrem Sektor, um zu verstehen, ob Ausnahmen von der Einhaltung gelten.

c) Überprüfen Sie, ob Ihr Unternehmen zusätzlichen Vorschriften unterliegt, die spezifisch für Ihre Branche sind

Prüfen Sie, ob Ihr Sektor bereits eigene Cybersicherheitsvorschriften hat. Wenn ja, könnten sie sich mit NIS2 überschneiden und die Einhaltung noch wichtiger machen. Durch die Bewertung dieser Faktoren können Sie Klarheit darüber erlangen, ob Ihre Organisation von NIS2 betroffen ist, und proaktive Schritte zur Einhaltung unternehmen.

2. Holen Sie sich angemessene Beratung von einer seriösen Agentur

Die richtige Beratung ist entscheidend, um die Feinheiten der NIS2-Einhaltung zu navigieren. Seriöse Agenturen können Fachwissen und Lösungen anbieten, um den Einhaltungsprozess zu optimieren. 

Tools wie ISMS Connect bieten einen maßgeschneiderten Ansatz für kleine und mittlere Unternehmen, um Zertifizierungen zu erreichen, ohne umfangreiche technische Erfahrung oder große Budgets.

Frederik Hüser, Geschäftsführer von Wilsmann, teilte kürzlich seine positiven Erfahrungen mit dem Toolkit von ISMS Connect, das sich in ihren Betrieben als praktisch und hilfreich erwiesen hat. Hüser äußerte, wie das Toolkit ihre Arbeitsbelastung erheblich reduzierte, insbesondere bei der Entwicklung ihres Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS). Durch die Nutzung dieses Toolkits konnten sie in kürzerer Zeit erhebliche Fortschritte erzielen.

Hüser betonte auch die hervorragende Unterstützung, die sie per E-Mail erhalten haben. Das Unterstützungsteam war hilfreich und zeigte ein hohes Maß an Fachwissen und Effizienz. Ihre umfassende, schnelle, freundliche und kompetente Unterstützung spielte eine entscheidende Rolle bei dem erfolgreichen Ergebnis einer Prüfung.

3. Führen Sie eine Risikobewertung durch

Organisationen können eine Risikobewertung durchführen, indem sie potenzielle Risiken und Schwachstellen in ihren Systemen identifizieren. Dies kann die Identifizierung der für den Betrieb der Organisation wesentlichen Systeme und Prozesse umfassen. Beispielsweise könnte eine Risikobewertung ergeben, dass die Finanzsysteme eines Unternehmens für den Betrieb essentiell sind und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erfordern.

4. Identifizieren Sie die kritischen Prozesse Ihrer Organisation

Organisationen können kritische Prozesse identifizieren, indem sie feststellen, welche Systeme und Prozesse für ihren Betrieb wesentlich sind. Beispielsweise kann ein Krankenhaus feststellen, dass sein elektronisches Gesundheitsakten-System für seinen Betrieb kritisch ist.

5. Prüfen Sie die Reihe der zehn Cybersecurity-Risikomanagementaktionen, die von NIS2 vorgeschrieben sind

Die NIS2-Richtlinie schreibt zehn Maßnahmen zum Risikomanagement im Bereich Cybersicherheit vor, darunter das Vorfallmanagement, die Risikobewertung und Penetrationstests. Zum Beispiel kann eine Organisation einen Plan zum Vorfallmanagement übernehmen, um eine effektive Reaktionsfähigkeit sicherzustellen.

Wie in Artikel 21 der Verordnung vorgeschrieben, müssen sowohl EE als auch IE mindestens die folgenden zehn Aktionen umsetzen:

  • Richtlinien zur Risikoanalyse und Informationssystemsicherheit

  • Vorfallbehandlung (Prävention, Erkennung und Reaktion auf Vorfälle)

  • Krisenmanagement und Geschäftskontinuität, wie z.B. Backup-Management und Katastrophenwiederherstellung

  • Sicherheit in der Lieferkette und Sicherheitsaspekte für die Beziehungen zwischen jedem Unternehmen und seinen Lieferanten oder Dienstleistern

  • Sicherheit in Netzwerken und Informationssystemen bei Erwerb, Entwicklung und Wartung, inklusive Verwundbarkeitsbehandlung und Offenlegung

  • Richtlinien und Verfahren (Tests und Prüfungen) zur Beurteilung der Effektivität von Cybersicherheitsrisikomanagementmaßnahmen

  • Grundlegende Cyber-Hygienepraktiken und Cybersicherheitsschulungen

  • Richtlinien und Verfahren zum Einsatz von Kryptografie und, wo angebracht, Verschlüsselung

  • Sicherheit von Humanressourcen, Zugangskontrollrichtlinien und Asset-Management

  • Die Verwendung von Multi-Faktor-Authentifizierung oder kontinuierlichen Authentifizierungslösungen, gesicherte Sprach-, Video- und Textkommunikation und gesicherte Notfallkommunikationssysteme innerhalb des Unternehmens, wo angebracht

6. Richten Sie ein System zur Verwaltung von Risiken und Informationssicherheit ein

Organisationen können ein System zur Verwaltung von Risiken und Informationssicherheit implementieren, um die Einhaltung der NIS2-Richtlinie sicherzustellen. Dies kann die Implementierung von Richtlinien und Verfahren zur Risikoverwaltung und Einhaltung umfassen.

  • Risikobewertung und -management

  • Zugangskontrolle

  • Vorfallreaktionsplan

  • Sensibilisierung für Sicherheitsschulungen

  • Regelmäßige Sicherheitsaudits und -bewertungen

  • Datenverschlüsselung

  • Netzwerksicherheit

  • Lieferanten- und Drittanbieterverwaltung

  • Backup und Katastrophenwiederherstellung

  • Sicherheitsgovernance und -compliance

ISMS Connect provides tools and resources to streamline the process of identifying and assessing risks and implementing effective risk management strategies.  It facilitates the establishment of a robust risk and information security management system, providing the necessary documents, guidance, and access to experts.

7. Beginnen Sie mit dem Prozess der Verwaltung der Sicherheit Ihrer IT-Lieferkette

Unternehmen können ihr Sicherheitsmanagement für die IT-Lieferkette einleiten, indem sie sicherstellen, dass ihre Lieferanten die NIS2-Richtlinie einhalten. Dazu kann die Durchführung von Audits der Sicherheitspraktiken der Lieferanten gehören.

8. Regelmäßige Schulungen zur Sensibilisierung der Mitarbeiter durchführen

Unternehmen können regelmäßige Mitarbeiterschulungen durchführen, um sicherzustellen, dass ihre Mitarbeiter die mit Cyber-Bedrohungen verbundenen Risiken kennen. Dazu können Schulungen zur Erkennung von Phishing-E-Mails oder anderen Arten von Cyberangriffen gehören.

9. Regelmäßige Sicherheitstests und Audits durchführen

Organisationen können regelmäßige Sicherheitstests und Audits durchführen, um sicherzustellen, dass ihre Systeme der NIS2-Richtlinie entsprechen. Dies kann die Durchführung von Penetrationstests oder Schwachstellenbewertungen beinhalten.

Die NIS2-Richtlinie verpflichtet elektronische Unternehmen (EEs) und wichtige Unternehmen (IEs) formell zu folgenden Maßnahmen:

  • Identifizierung und Bewertung von Sicherheitsrisiken

  • Umsetzung von Risikomanagementmaßnahmen

  • Sicherheitsmaßnahmen für die Widerstandsfähigkeit ergreifen

  • Meldung wichtiger Vorfälle

  • Zusammenarbeit mit Behörden und Einrichtungen

  • Festlegung von Sicherheitsrichtlinien und -verfahren

  • Ernennung eines Sicherheitsbeauftragten

  • Gewährleistung der Sicherheit der Lieferanten

  • Durchführung regelmäßiger Audits und Bewertungen

  • Meldung von Vorfällen an die nationalen Behörden

  • Nachweis der Einhaltung der Vorschriften

Bewährte Praktiken für die Einhaltung der NIS2-Richtlinie

Aufbau einer sicheren Systemarchitektur

Die Grundlage der NIS2-Konformität beginnt mit einer sicheren Systemarchitektur. Entwerfen Sie Ihre digitale Infrastruktur von Anfang an sicherheitsorientiert. Dazu gehören die Implementierung robuster Zugriffskontrollen, die Segmentierung von Netzwerken zur Begrenzung der Ausbreitung von Cyber-Bedrohungen und der Einsatz von Verschlüsselung, wo dies erforderlich ist. Indem Sie die Sicherheit in die Struktur Ihrer Architektur einbinden, sind Sie bereits auf dem Weg zur Konformität.

Wenn Sie eine Partnerschaft mit ISMS Connect eingehen, können Sie deren Fachwissen nutzen, um Ihre digitale Infrastruktur so zu gestalten, dass die Sicherheit an erster Stelle steht. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es Ihnen, robuste Zugangskontrollen zu implementieren, Netzwerke intelligent zu segmentieren, um die Ausbreitung von Cyber-Bedrohungen einzudämmen, und bei Bedarf Verschlüsselung einzusetzen. 

Das umfassende Toolkit von ISMS Connect bietet die notwendigen Ressourcen und Anleitungen, um die Sicherheit nahtlos in Ihre Architektur zu integrieren. Indem Sie das Fachwissen und die Ressourcen von ISMS Connect nutzen, stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und beschleunigen Ihre Reise zur NIS2-Konformität.

Verwendung der Multi-Faktor-Authentifizierung

Die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) ist ein einfaches, aber leistungsfähiges Instrument in Ihrem Arsenal der Cybersicherheit. Es fügt eine zusätzliche Schutzebene hinzu, indem es die Benutzer auffordert, zwei oder mehr Formen der Identifizierung anzugeben, bevor sie Zugang erhalten. Die Implementierung von MFA in Ihrem Unternehmen kann das Risiko eines unbefugten Zugriffs erheblich verringern und die allgemeine Sicherheit erhöhen - eine wesentliche Anforderung von NIS2.

Regelmäßige Updates und Patches für Ihre Infrastruktur und Anwendungen

Cyber-Bedrohungen entwickeln sich ständig weiter, so dass es unerlässlich ist, potenzielle Schwachstellen zu vermeiden.

Aktualisieren und patchen Sie Ihre Infrastruktur und Anwendungen regelmäßig, um sich vor bekannten Sicherheitslücken zu schützen. Automatisierte Tools für die Patch-Verwaltung können diesen Prozess optimieren und sicherstellen, dass Ihre Systeme gegen neue Bedrohungen geschützt sind und den Sicherheitserwartungen von NIS2 entsprechen.

Das System immer überwachen

Proaktive Überwachung ist das Herzstück einer effektiven Cybersicherheit. Implementieren Sie Echtzeit-Überwachungstools, um Anomalien oder verdächtige Aktivitäten zu erkennen und schnell darauf zu reagieren. Die regelmäßige Überprüfung von Protokollen und die Durchführung von Sicherheitsaudits können dazu beitragen, potenzielle Schwachstellen in Ihrem System zu erkennen, so dass Sie diese beheben können, bevor sie zu einem großen Problem werden.

Fazit

Durch die Einrichtung einer sicheren Systemarchitektur, die Implementierung einer Multi-Faktor-Authentifizierung, regelmäßige Updates und Überwachung können Unternehmen ihre Abläufe an den NIS2-Standards ausrichten, ihre Cybersicherheit stärken und sensible Daten schützen.

Wie wir festgestellt haben, ist die Einhaltung von NIS2 nicht nur eine gesetzliche Verpflichtung, sondern eine strategische Notwendigkeit, die die digitale Widerstandsfähigkeit verbessert. ISMS Connect ist eine wertvolle Informationssicherheits-Ressource für KMUs, die Zugang zu Ressourcen, Vorlagen und fachkundiger Anleitung bietet. 

Melden Sie sich noch heute an und vereinfachen Sie die Einhaltung der Vorschriften.

 

Explayn

Strategy Consulting • 20+ Mitarbeiter • TISAX® • Germany

Wir wollten ein schlankes und leistungsfähiges Informationssicherheits- managementsystem, das unser kleines Beratungsunternehmen schützt, aber nicht überfordert.

Marvin Müller

Information Security Officer bei explayn consulting GmbH

Audit erfolgreich bestanden

Stolz TISAX® zertifiziert

Die überarbeitete Richtlinie für Netzwerke und Informationssysteme (NIS2) ist ein entscheidender Meilenstein.  

Diese Richtlinie markiert einen bedeutenden Schritt zur Schaffung einer vereinheitlichten Cybersicherheitsgrundlage und unterstreicht die Notwendigkeit für mobile IT- oder SaaS-Unternehmen, ihre Feinheiten zu begreifen. Mit dem übergreifenden Ziel, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber der stetig wandelnden Landschaft der Cybersicherheitsbedrohungen zu stärken, führt NIS2 einen konsistenten Satz von Cybersicherheitsstandards und -praktiken ein, die nicht vernachlässigt werden dürfen.

Dieser ISMS Connect Leitfaden wurde erstellt, um diesen Unternehmen zu helfen, die Feinheiten von NIS2 zu navigieren und ein umfassendes Verständnis der Grundsätze und praktischen Anwendungen der Richtlinie zu bieten. Indem diese Einblicke in diesen Leitfaden aufgenommen werden, können MobileIT- oder SaaS-Unternehmen sich proaktiv darauf vorbereiten, innerhalb der Grenzen von NIS2 zu agieren, eine Kultur der Cybersicherheit zu fördern und ihre Betriebe sowie das Vertrauen ihrer Nutzerbasis zu sichern.

Was ist NIS2?

Die NIS2-Richtlinie, die der ursprünglichen NIS-Richtlinie folgt, ist ein kritisches Cybersicherheits gesetz in der Europäischen Union. 

Sie baut auf den Grundlagen auf, die ihr Vorgänger gelegt hat, und zielt darauf ab, den sich ständig ändernden Bedrohungen durch Cybersicherheit zu begegnen, denen unsere Gesellschaft heute gegenübersteht. Die NIS2-Richtlinie erweitert ihren Anwendungsbereich, um eine breitere Palette von Sektoren und Einrichtungen einzubeziehen, die über ihre ursprünglichen Fokusbereiche hinausgehen. Diese Erweiterung umfasst wichtige Sektoren wie Energie, Verkehr, Bankwesen, Gesundheitswesen und andere.

Diese Richtlinie verlangt von Unternehmen in kritischen Sektoren, ihre Netzwerksicherheitsmaßnahmen, ihre Protokolle zum Vorfallmanagement und ihre Pläne zur Geschäftskontinuität zur Minderung von Cybersicherheitsvorfällen zu verbessern. Die Einhaltung der NIS2-Richtlinie ist verpflichtend und legt den betroffenen Einrichtungen rechtliche Verpflichtungen auf, die vorgeschriebenen Cybersicherheitsstandards zu erfüllen.

NIS vs. NIS2

Die NIS-Richtlinie markierte einen bedeutenden Meilenstein in der EU-Cybersicherheitsgesetzgebung, da sie darauf abzielte, ein konsistentes und robustes Sicherheitsniveau in allen Mitgliedstaaten zu etablieren. Sie verbesserte erfolgreich die Vorbereitung der Mitgliedstaaten gegenüber den Cybersicherheitsbedrohungen. Es waren jedoch bestimmte Einschränkungen zu adressieren, darunter die Notwendigkeit einer besseren Harmonisierung zwischen den Mitgliedstaaten und kritischen Sektoren sowie das Fehlen eines vereinheitlichten Krisenreaktionsmechanismus.

Die überarbeitete NIS2-Richtlinie bedeutet einen bedeutenden Schritt zur Schaffung eines gemeinsamen Sicherheitsniveaus in der Europäischen Union. Als umfassende Cybersicherheitsrichtlinie zielt NIS2 darauf ab, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen zu stärken, indem sie konsistente Cybersicherheitsstandards und -praktiken einführt.

Warum ist NIS2 wichtig?

Stärkere Risiko- und Vorfallsmanagement und Zusammenarbeit

NIS2 stärkt die Netzwerksicherheit, das Vorfallsmanagement, die Geschäftskontinuität und die Einhaltung für Unternehmen, die in essentiellen Bereichen tätig sind wie: 

  • Energie

  • Transport

  • Bankwesen

  • Finanzdienstleistungen

  • Gesundheitswesen

  • Trinkwasserversorgung

  • Digitale Infrastruktur

  • Öffentliche Verwaltung

  • Chemie

  • Lebensmittelversorgung und -verteilung

Der Rahmen standardisiert und modernisiert die Art und Weise, wie Organisationen für essentielle Dienste in allen 28 EU-Mitgliedstaaten Sicherheitsmaßnahmen verwalten, was die Koordinierung von Reaktionen auf Vorfälle oder Cybersicherheitsbedrohungen erleichtert.

Ausweitung des Anwendungsbereichs der Regeln

Im Gegensatz zu NIS definiert NIS2 eine festgelegte Gruppe von Sektoren innerhalb ihres Anwendungsbereichs. Es besagt, dass Unternehmen, die in diesen Sektoren tätig sind, automatisch als „essentiell“ oder „wichtig“ eingestuft werden, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen.  Das bedeutet, dass mehr Unternehmen verpflichtet sind, Maßnahmen zu ergreifen, um ihr Sicherheitsniveau zu erhöhen.

Die NIS2-Richtlinie gilt für Betreiber von essentiellen Diensten (OES) und bestimmte digitale Dienstanbieter (DSP), die bestimmte Größenkriterien erfüllen. OES müssen unabhängig von ihrer Größe die Einhaltung sicherstellen, während DSP bestimmte Mitarbeiter- und Umsatzschwellen erreichen müssen. Die Richtlinie umfasst 11 essentielle Sektoren und sieben kritische Sektoren.

Erhöht die Widerstandsfähigkeit gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen

Indem NIS2 konsistente Cybersicherheitsstandards und -praktiken in der gesamten EU einführt, zielt es darauf ab, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen zu verbessern. 

Dies wird dazu beitragen, dass Organisationen sich besser gegen Cyberangriffe schützen und die Auswirkungen von Vorfällen minimieren können, die dennoch auftreten.

Wie man sich auf die NIS2-Richtlinie vorbereitet

1. Stellen Sie fest, ob Ihre Organisation von NIS2 betroffen ist

Es ist zunächst von entscheidender Bedeutung, festzustellen, ob Ihre Organisation im Geltungsbereich der NIS2-Richtlinie liegt. 

a) Finden Sie heraus, ob Sie als eine essentielle Einrichtung (EE) oder eine wichtige Einrichtung (IE) gelten

Essentielle Einrichtungen (EE) umfassen Organisationen, die in bestimmten Sektoren tätig sind und die folgende Kriterien erfüllen: Beschäftigung von etwa 250 Personen, Generierung eines jährlichen Umsatzes von 50 Millionen Euro und Besitz eines Bilanzsumme von etwa 43 Millionen Euro. 

Diese Sektoren umfassen:

  • Energie

  • Transport

  • Finanzwesen 

  • Öffentliche Verwaltung

  • Gesundheitswesen

  • Raumfahrt

  • Wasserversorgung 

  • Digitale Infrastruktur

Andererseits umfassen essentielle Einrichtungen Unternehmen, die etwa 50 Personen beschäftigen, einen jährlichen Umsatz von 10 Millionen Euro generieren, eine Bilanzsumme von 10 Millionen Euro aufweisen und in einem der folgenden Sektoren tätig sind:

  • Postservicen

  • Abfallbewirtschaftung 

  • Chemie

  • Forschung 

  • Lebensmittel 

  • Produktion 

  • Digitale Anbieter

b) Beurteilen Sie, ob die Größe Ihrer Organisation Sie der Verpflichtung nach NIS2 unterwirft

Auch kleinere Unternehmen können sich auf die Cybersicherheit auswirken. Evaluieren Sie die Größe und Bedeutung Ihrer Organisation in Ihrem Sektor, um zu verstehen, ob Ausnahmen von der Einhaltung gelten.

c) Überprüfen Sie, ob Ihr Unternehmen zusätzlichen Vorschriften unterliegt, die spezifisch für Ihre Branche sind

Prüfen Sie, ob Ihr Sektor bereits eigene Cybersicherheitsvorschriften hat. Wenn ja, könnten sie sich mit NIS2 überschneiden und die Einhaltung noch wichtiger machen. Durch die Bewertung dieser Faktoren können Sie Klarheit darüber erlangen, ob Ihre Organisation von NIS2 betroffen ist, und proaktive Schritte zur Einhaltung unternehmen.

2. Holen Sie sich angemessene Beratung von einer seriösen Agentur

Die richtige Beratung ist entscheidend, um die Feinheiten der NIS2-Einhaltung zu navigieren. Seriöse Agenturen können Fachwissen und Lösungen anbieten, um den Einhaltungsprozess zu optimieren. 

Tools wie ISMS Connect bieten einen maßgeschneiderten Ansatz für kleine und mittlere Unternehmen, um Zertifizierungen zu erreichen, ohne umfangreiche technische Erfahrung oder große Budgets.

Frederik Hüser, Geschäftsführer von Wilsmann, teilte kürzlich seine positiven Erfahrungen mit dem Toolkit von ISMS Connect, das sich in ihren Betrieben als praktisch und hilfreich erwiesen hat. Hüser äußerte, wie das Toolkit ihre Arbeitsbelastung erheblich reduzierte, insbesondere bei der Entwicklung ihres Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS). Durch die Nutzung dieses Toolkits konnten sie in kürzerer Zeit erhebliche Fortschritte erzielen.

Hüser betonte auch die hervorragende Unterstützung, die sie per E-Mail erhalten haben. Das Unterstützungsteam war hilfreich und zeigte ein hohes Maß an Fachwissen und Effizienz. Ihre umfassende, schnelle, freundliche und kompetente Unterstützung spielte eine entscheidende Rolle bei dem erfolgreichen Ergebnis einer Prüfung.

3. Führen Sie eine Risikobewertung durch

Organisationen können eine Risikobewertung durchführen, indem sie potenzielle Risiken und Schwachstellen in ihren Systemen identifizieren. Dies kann die Identifizierung der für den Betrieb der Organisation wesentlichen Systeme und Prozesse umfassen. Beispielsweise könnte eine Risikobewertung ergeben, dass die Finanzsysteme eines Unternehmens für den Betrieb essentiell sind und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erfordern.

4. Identifizieren Sie die kritischen Prozesse Ihrer Organisation

Organisationen können kritische Prozesse identifizieren, indem sie feststellen, welche Systeme und Prozesse für ihren Betrieb wesentlich sind. Beispielsweise kann ein Krankenhaus feststellen, dass sein elektronisches Gesundheitsakten-System für seinen Betrieb kritisch ist.

5. Prüfen Sie die Reihe der zehn Cybersecurity-Risikomanagementaktionen, die von NIS2 vorgeschrieben sind

Die NIS2-Richtlinie schreibt zehn Maßnahmen zum Risikomanagement im Bereich Cybersicherheit vor, darunter das Vorfallmanagement, die Risikobewertung und Penetrationstests. Zum Beispiel kann eine Organisation einen Plan zum Vorfallmanagement übernehmen, um eine effektive Reaktionsfähigkeit sicherzustellen.

Wie in Artikel 21 der Verordnung vorgeschrieben, müssen sowohl EE als auch IE mindestens die folgenden zehn Aktionen umsetzen:

  • Richtlinien zur Risikoanalyse und Informationssystemsicherheit

  • Vorfallbehandlung (Prävention, Erkennung und Reaktion auf Vorfälle)

  • Krisenmanagement und Geschäftskontinuität, wie z.B. Backup-Management und Katastrophenwiederherstellung

  • Sicherheit in der Lieferkette und Sicherheitsaspekte für die Beziehungen zwischen jedem Unternehmen und seinen Lieferanten oder Dienstleistern

  • Sicherheit in Netzwerken und Informationssystemen bei Erwerb, Entwicklung und Wartung, inklusive Verwundbarkeitsbehandlung und Offenlegung

  • Richtlinien und Verfahren (Tests und Prüfungen) zur Beurteilung der Effektivität von Cybersicherheitsrisikomanagementmaßnahmen

  • Grundlegende Cyber-Hygienepraktiken und Cybersicherheitsschulungen

  • Richtlinien und Verfahren zum Einsatz von Kryptografie und, wo angebracht, Verschlüsselung

  • Sicherheit von Humanressourcen, Zugangskontrollrichtlinien und Asset-Management

  • Die Verwendung von Multi-Faktor-Authentifizierung oder kontinuierlichen Authentifizierungslösungen, gesicherte Sprach-, Video- und Textkommunikation und gesicherte Notfallkommunikationssysteme innerhalb des Unternehmens, wo angebracht

6. Richten Sie ein System zur Verwaltung von Risiken und Informationssicherheit ein

Organisationen können ein System zur Verwaltung von Risiken und Informationssicherheit implementieren, um die Einhaltung der NIS2-Richtlinie sicherzustellen. Dies kann die Implementierung von Richtlinien und Verfahren zur Risikoverwaltung und Einhaltung umfassen.

  • Risikobewertung und -management

  • Zugangskontrolle

  • Vorfallreaktionsplan

  • Sensibilisierung für Sicherheitsschulungen

  • Regelmäßige Sicherheitsaudits und -bewertungen

  • Datenverschlüsselung

  • Netzwerksicherheit

  • Lieferanten- und Drittanbieterverwaltung

  • Backup und Katastrophenwiederherstellung

  • Sicherheitsgovernance und -compliance

ISMS Connect provides tools and resources to streamline the process of identifying and assessing risks and implementing effective risk management strategies.  It facilitates the establishment of a robust risk and information security management system, providing the necessary documents, guidance, and access to experts.

7. Beginnen Sie mit dem Prozess der Verwaltung der Sicherheit Ihrer IT-Lieferkette

Unternehmen können ihr Sicherheitsmanagement für die IT-Lieferkette einleiten, indem sie sicherstellen, dass ihre Lieferanten die NIS2-Richtlinie einhalten. Dazu kann die Durchführung von Audits der Sicherheitspraktiken der Lieferanten gehören.

8. Regelmäßige Schulungen zur Sensibilisierung der Mitarbeiter durchführen

Unternehmen können regelmäßige Mitarbeiterschulungen durchführen, um sicherzustellen, dass ihre Mitarbeiter die mit Cyber-Bedrohungen verbundenen Risiken kennen. Dazu können Schulungen zur Erkennung von Phishing-E-Mails oder anderen Arten von Cyberangriffen gehören.

9. Regelmäßige Sicherheitstests und Audits durchführen

Organisationen können regelmäßige Sicherheitstests und Audits durchführen, um sicherzustellen, dass ihre Systeme der NIS2-Richtlinie entsprechen. Dies kann die Durchführung von Penetrationstests oder Schwachstellenbewertungen beinhalten.

Die NIS2-Richtlinie verpflichtet elektronische Unternehmen (EEs) und wichtige Unternehmen (IEs) formell zu folgenden Maßnahmen:

  • Identifizierung und Bewertung von Sicherheitsrisiken

  • Umsetzung von Risikomanagementmaßnahmen

  • Sicherheitsmaßnahmen für die Widerstandsfähigkeit ergreifen

  • Meldung wichtiger Vorfälle

  • Zusammenarbeit mit Behörden und Einrichtungen

  • Festlegung von Sicherheitsrichtlinien und -verfahren

  • Ernennung eines Sicherheitsbeauftragten

  • Gewährleistung der Sicherheit der Lieferanten

  • Durchführung regelmäßiger Audits und Bewertungen

  • Meldung von Vorfällen an die nationalen Behörden

  • Nachweis der Einhaltung der Vorschriften

Bewährte Praktiken für die Einhaltung der NIS2-Richtlinie

Aufbau einer sicheren Systemarchitektur

Die Grundlage der NIS2-Konformität beginnt mit einer sicheren Systemarchitektur. Entwerfen Sie Ihre digitale Infrastruktur von Anfang an sicherheitsorientiert. Dazu gehören die Implementierung robuster Zugriffskontrollen, die Segmentierung von Netzwerken zur Begrenzung der Ausbreitung von Cyber-Bedrohungen und der Einsatz von Verschlüsselung, wo dies erforderlich ist. Indem Sie die Sicherheit in die Struktur Ihrer Architektur einbinden, sind Sie bereits auf dem Weg zur Konformität.

Wenn Sie eine Partnerschaft mit ISMS Connect eingehen, können Sie deren Fachwissen nutzen, um Ihre digitale Infrastruktur so zu gestalten, dass die Sicherheit an erster Stelle steht. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es Ihnen, robuste Zugangskontrollen zu implementieren, Netzwerke intelligent zu segmentieren, um die Ausbreitung von Cyber-Bedrohungen einzudämmen, und bei Bedarf Verschlüsselung einzusetzen. 

Das umfassende Toolkit von ISMS Connect bietet die notwendigen Ressourcen und Anleitungen, um die Sicherheit nahtlos in Ihre Architektur zu integrieren. Indem Sie das Fachwissen und die Ressourcen von ISMS Connect nutzen, stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und beschleunigen Ihre Reise zur NIS2-Konformität.

Verwendung der Multi-Faktor-Authentifizierung

Die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) ist ein einfaches, aber leistungsfähiges Instrument in Ihrem Arsenal der Cybersicherheit. Es fügt eine zusätzliche Schutzebene hinzu, indem es die Benutzer auffordert, zwei oder mehr Formen der Identifizierung anzugeben, bevor sie Zugang erhalten. Die Implementierung von MFA in Ihrem Unternehmen kann das Risiko eines unbefugten Zugriffs erheblich verringern und die allgemeine Sicherheit erhöhen - eine wesentliche Anforderung von NIS2.

Regelmäßige Updates und Patches für Ihre Infrastruktur und Anwendungen

Cyber-Bedrohungen entwickeln sich ständig weiter, so dass es unerlässlich ist, potenzielle Schwachstellen zu vermeiden.

Aktualisieren und patchen Sie Ihre Infrastruktur und Anwendungen regelmäßig, um sich vor bekannten Sicherheitslücken zu schützen. Automatisierte Tools für die Patch-Verwaltung können diesen Prozess optimieren und sicherstellen, dass Ihre Systeme gegen neue Bedrohungen geschützt sind und den Sicherheitserwartungen von NIS2 entsprechen.

Das System immer überwachen

Proaktive Überwachung ist das Herzstück einer effektiven Cybersicherheit. Implementieren Sie Echtzeit-Überwachungstools, um Anomalien oder verdächtige Aktivitäten zu erkennen und schnell darauf zu reagieren. Die regelmäßige Überprüfung von Protokollen und die Durchführung von Sicherheitsaudits können dazu beitragen, potenzielle Schwachstellen in Ihrem System zu erkennen, so dass Sie diese beheben können, bevor sie zu einem großen Problem werden.

Fazit

Durch die Einrichtung einer sicheren Systemarchitektur, die Implementierung einer Multi-Faktor-Authentifizierung, regelmäßige Updates und Überwachung können Unternehmen ihre Abläufe an den NIS2-Standards ausrichten, ihre Cybersicherheit stärken und sensible Daten schützen.

Wie wir festgestellt haben, ist die Einhaltung von NIS2 nicht nur eine gesetzliche Verpflichtung, sondern eine strategische Notwendigkeit, die die digitale Widerstandsfähigkeit verbessert. ISMS Connect ist eine wertvolle Informationssicherheits-Ressource für KMUs, die Zugang zu Ressourcen, Vorlagen und fachkundiger Anleitung bietet. 

Melden Sie sich noch heute an und vereinfachen Sie die Einhaltung der Vorschriften.

 

Demokratisierung von Informationssicherheit und Compliance

ISMS Connect hat es sich zur Aufgabe gemacht, Organisationen jeder Größe die Möglichkeit zu geben, Informationssicherheitsmanagement einfach und budgetschonend umzusetzen. Unser Ziel ist es, unser Wissen mit allen Mitgliedern zu teilen und sicherzustellen, dass jeder von einer optimierter Compliance profitieren kann.

TÜV® SÜD Zertifiziert

IRCA-zertifizierter Lead Auditor

TÜV® Rheinland Zertifiziert

Bennet Vogel

Partner & Berater für Informationssicherheit mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Finanz- und IT-Branche.

Christopher Eller

ISMS Connect-Gründer und Informationssicherheitsberater mit über 13 Jahren Erfahrung in IT, Sicherheit, Compliance und Automobilindustrie.

Die überarbeitete Richtlinie für Netzwerke und Informationssysteme (NIS2) ist ein entscheidender Meilenstein.  

Diese Richtlinie markiert einen bedeutenden Schritt zur Schaffung einer vereinheitlichten Cybersicherheitsgrundlage und unterstreicht die Notwendigkeit für mobile IT- oder SaaS-Unternehmen, ihre Feinheiten zu begreifen. Mit dem übergreifenden Ziel, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber der stetig wandelnden Landschaft der Cybersicherheitsbedrohungen zu stärken, führt NIS2 einen konsistenten Satz von Cybersicherheitsstandards und -praktiken ein, die nicht vernachlässigt werden dürfen.

Dieser ISMS Connect Leitfaden wurde erstellt, um diesen Unternehmen zu helfen, die Feinheiten von NIS2 zu navigieren und ein umfassendes Verständnis der Grundsätze und praktischen Anwendungen der Richtlinie zu bieten. Indem diese Einblicke in diesen Leitfaden aufgenommen werden, können MobileIT- oder SaaS-Unternehmen sich proaktiv darauf vorbereiten, innerhalb der Grenzen von NIS2 zu agieren, eine Kultur der Cybersicherheit zu fördern und ihre Betriebe sowie das Vertrauen ihrer Nutzerbasis zu sichern.

Was ist NIS2?

Die NIS2-Richtlinie, die der ursprünglichen NIS-Richtlinie folgt, ist ein kritisches Cybersicherheits gesetz in der Europäischen Union. 

Sie baut auf den Grundlagen auf, die ihr Vorgänger gelegt hat, und zielt darauf ab, den sich ständig ändernden Bedrohungen durch Cybersicherheit zu begegnen, denen unsere Gesellschaft heute gegenübersteht. Die NIS2-Richtlinie erweitert ihren Anwendungsbereich, um eine breitere Palette von Sektoren und Einrichtungen einzubeziehen, die über ihre ursprünglichen Fokusbereiche hinausgehen. Diese Erweiterung umfasst wichtige Sektoren wie Energie, Verkehr, Bankwesen, Gesundheitswesen und andere.

Diese Richtlinie verlangt von Unternehmen in kritischen Sektoren, ihre Netzwerksicherheitsmaßnahmen, ihre Protokolle zum Vorfallmanagement und ihre Pläne zur Geschäftskontinuität zur Minderung von Cybersicherheitsvorfällen zu verbessern. Die Einhaltung der NIS2-Richtlinie ist verpflichtend und legt den betroffenen Einrichtungen rechtliche Verpflichtungen auf, die vorgeschriebenen Cybersicherheitsstandards zu erfüllen.

NIS vs. NIS2

Die NIS-Richtlinie markierte einen bedeutenden Meilenstein in der EU-Cybersicherheitsgesetzgebung, da sie darauf abzielte, ein konsistentes und robustes Sicherheitsniveau in allen Mitgliedstaaten zu etablieren. Sie verbesserte erfolgreich die Vorbereitung der Mitgliedstaaten gegenüber den Cybersicherheitsbedrohungen. Es waren jedoch bestimmte Einschränkungen zu adressieren, darunter die Notwendigkeit einer besseren Harmonisierung zwischen den Mitgliedstaaten und kritischen Sektoren sowie das Fehlen eines vereinheitlichten Krisenreaktionsmechanismus.

Die überarbeitete NIS2-Richtlinie bedeutet einen bedeutenden Schritt zur Schaffung eines gemeinsamen Sicherheitsniveaus in der Europäischen Union. Als umfassende Cybersicherheitsrichtlinie zielt NIS2 darauf ab, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen zu stärken, indem sie konsistente Cybersicherheitsstandards und -praktiken einführt.

Warum ist NIS2 wichtig?

Stärkere Risiko- und Vorfallsmanagement und Zusammenarbeit

NIS2 stärkt die Netzwerksicherheit, das Vorfallsmanagement, die Geschäftskontinuität und die Einhaltung für Unternehmen, die in essentiellen Bereichen tätig sind wie: 

  • Energie

  • Transport

  • Bankwesen

  • Finanzdienstleistungen

  • Gesundheitswesen

  • Trinkwasserversorgung

  • Digitale Infrastruktur

  • Öffentliche Verwaltung

  • Chemie

  • Lebensmittelversorgung und -verteilung

Der Rahmen standardisiert und modernisiert die Art und Weise, wie Organisationen für essentielle Dienste in allen 28 EU-Mitgliedstaaten Sicherheitsmaßnahmen verwalten, was die Koordinierung von Reaktionen auf Vorfälle oder Cybersicherheitsbedrohungen erleichtert.

Ausweitung des Anwendungsbereichs der Regeln

Im Gegensatz zu NIS definiert NIS2 eine festgelegte Gruppe von Sektoren innerhalb ihres Anwendungsbereichs. Es besagt, dass Unternehmen, die in diesen Sektoren tätig sind, automatisch als „essentiell“ oder „wichtig“ eingestuft werden, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen.  Das bedeutet, dass mehr Unternehmen verpflichtet sind, Maßnahmen zu ergreifen, um ihr Sicherheitsniveau zu erhöhen.

Die NIS2-Richtlinie gilt für Betreiber von essentiellen Diensten (OES) und bestimmte digitale Dienstanbieter (DSP), die bestimmte Größenkriterien erfüllen. OES müssen unabhängig von ihrer Größe die Einhaltung sicherstellen, während DSP bestimmte Mitarbeiter- und Umsatzschwellen erreichen müssen. Die Richtlinie umfasst 11 essentielle Sektoren und sieben kritische Sektoren.

Erhöht die Widerstandsfähigkeit gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen

Indem NIS2 konsistente Cybersicherheitsstandards und -praktiken in der gesamten EU einführt, zielt es darauf ab, die Widerstandsfähigkeit von essenziellen Diensten und digitalen Dienstleistern gegenüber Cybersicherheitsbedrohungen zu verbessern. 

Dies wird dazu beitragen, dass Organisationen sich besser gegen Cyberangriffe schützen und die Auswirkungen von Vorfällen minimieren können, die dennoch auftreten.

Wie man sich auf die NIS2-Richtlinie vorbereitet

1. Stellen Sie fest, ob Ihre Organisation von NIS2 betroffen ist

Es ist zunächst von entscheidender Bedeutung, festzustellen, ob Ihre Organisation im Geltungsbereich der NIS2-Richtlinie liegt. 

a) Finden Sie heraus, ob Sie als eine essentielle Einrichtung (EE) oder eine wichtige Einrichtung (IE) gelten

Essentielle Einrichtungen (EE) umfassen Organisationen, die in bestimmten Sektoren tätig sind und die folgende Kriterien erfüllen: Beschäftigung von etwa 250 Personen, Generierung eines jährlichen Umsatzes von 50 Millionen Euro und Besitz eines Bilanzsumme von etwa 43 Millionen Euro. 

Diese Sektoren umfassen:

  • Energie

  • Transport

  • Finanzwesen 

  • Öffentliche Verwaltung

  • Gesundheitswesen

  • Raumfahrt

  • Wasserversorgung 

  • Digitale Infrastruktur

Andererseits umfassen essentielle Einrichtungen Unternehmen, die etwa 50 Personen beschäftigen, einen jährlichen Umsatz von 10 Millionen Euro generieren, eine Bilanzsumme von 10 Millionen Euro aufweisen und in einem der folgenden Sektoren tätig sind:

  • Postservicen

  • Abfallbewirtschaftung 

  • Chemie

  • Forschung 

  • Lebensmittel 

  • Produktion 

  • Digitale Anbieter

b) Beurteilen Sie, ob die Größe Ihrer Organisation Sie der Verpflichtung nach NIS2 unterwirft

Auch kleinere Unternehmen können sich auf die Cybersicherheit auswirken. Evaluieren Sie die Größe und Bedeutung Ihrer Organisation in Ihrem Sektor, um zu verstehen, ob Ausnahmen von der Einhaltung gelten.

c) Überprüfen Sie, ob Ihr Unternehmen zusätzlichen Vorschriften unterliegt, die spezifisch für Ihre Branche sind

Prüfen Sie, ob Ihr Sektor bereits eigene Cybersicherheitsvorschriften hat. Wenn ja, könnten sie sich mit NIS2 überschneiden und die Einhaltung noch wichtiger machen. Durch die Bewertung dieser Faktoren können Sie Klarheit darüber erlangen, ob Ihre Organisation von NIS2 betroffen ist, und proaktive Schritte zur Einhaltung unternehmen.

2. Holen Sie sich angemessene Beratung von einer seriösen Agentur

Die richtige Beratung ist entscheidend, um die Feinheiten der NIS2-Einhaltung zu navigieren. Seriöse Agenturen können Fachwissen und Lösungen anbieten, um den Einhaltungsprozess zu optimieren. 

Tools wie ISMS Connect bieten einen maßgeschneiderten Ansatz für kleine und mittlere Unternehmen, um Zertifizierungen zu erreichen, ohne umfangreiche technische Erfahrung oder große Budgets.

Frederik Hüser, Geschäftsführer von Wilsmann, teilte kürzlich seine positiven Erfahrungen mit dem Toolkit von ISMS Connect, das sich in ihren Betrieben als praktisch und hilfreich erwiesen hat. Hüser äußerte, wie das Toolkit ihre Arbeitsbelastung erheblich reduzierte, insbesondere bei der Entwicklung ihres Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS). Durch die Nutzung dieses Toolkits konnten sie in kürzerer Zeit erhebliche Fortschritte erzielen.

Hüser betonte auch die hervorragende Unterstützung, die sie per E-Mail erhalten haben. Das Unterstützungsteam war hilfreich und zeigte ein hohes Maß an Fachwissen und Effizienz. Ihre umfassende, schnelle, freundliche und kompetente Unterstützung spielte eine entscheidende Rolle bei dem erfolgreichen Ergebnis einer Prüfung.

3. Führen Sie eine Risikobewertung durch

Organisationen können eine Risikobewertung durchführen, indem sie potenzielle Risiken und Schwachstellen in ihren Systemen identifizieren. Dies kann die Identifizierung der für den Betrieb der Organisation wesentlichen Systeme und Prozesse umfassen. Beispielsweise könnte eine Risikobewertung ergeben, dass die Finanzsysteme eines Unternehmens für den Betrieb essentiell sind und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erfordern.

4. Identifizieren Sie die kritischen Prozesse Ihrer Organisation

Organisationen können kritische Prozesse identifizieren, indem sie feststellen, welche Systeme und Prozesse für ihren Betrieb wesentlich sind. Beispielsweise kann ein Krankenhaus feststellen, dass sein elektronisches Gesundheitsakten-System für seinen Betrieb kritisch ist.

5. Prüfen Sie die Reihe der zehn Cybersecurity-Risikomanagementaktionen, die von NIS2 vorgeschrieben sind

Die NIS2-Richtlinie schreibt zehn Maßnahmen zum Risikomanagement im Bereich Cybersicherheit vor, darunter das Vorfallmanagement, die Risikobewertung und Penetrationstests. Zum Beispiel kann eine Organisation einen Plan zum Vorfallmanagement übernehmen, um eine effektive Reaktionsfähigkeit sicherzustellen.

Wie in Artikel 21 der Verordnung vorgeschrieben, müssen sowohl EE als auch IE mindestens die folgenden zehn Aktionen umsetzen:

  • Richtlinien zur Risikoanalyse und Informationssystemsicherheit

  • Vorfallbehandlung (Prävention, Erkennung und Reaktion auf Vorfälle)

  • Krisenmanagement und Geschäftskontinuität, wie z.B. Backup-Management und Katastrophenwiederherstellung

  • Sicherheit in der Lieferkette und Sicherheitsaspekte für die Beziehungen zwischen jedem Unternehmen und seinen Lieferanten oder Dienstleistern

  • Sicherheit in Netzwerken und Informationssystemen bei Erwerb, Entwicklung und Wartung, inklusive Verwundbarkeitsbehandlung und Offenlegung

  • Richtlinien und Verfahren (Tests und Prüfungen) zur Beurteilung der Effektivität von Cybersicherheitsrisikomanagementmaßnahmen

  • Grundlegende Cyber-Hygienepraktiken und Cybersicherheitsschulungen

  • Richtlinien und Verfahren zum Einsatz von Kryptografie und, wo angebracht, Verschlüsselung

  • Sicherheit von Humanressourcen, Zugangskontrollrichtlinien und Asset-Management

  • Die Verwendung von Multi-Faktor-Authentifizierung oder kontinuierlichen Authentifizierungslösungen, gesicherte Sprach-, Video- und Textkommunikation und gesicherte Notfallkommunikationssysteme innerhalb des Unternehmens, wo angebracht

6. Richten Sie ein System zur Verwaltung von Risiken und Informationssicherheit ein

Organisationen können ein System zur Verwaltung von Risiken und Informationssicherheit implementieren, um die Einhaltung der NIS2-Richtlinie sicherzustellen. Dies kann die Implementierung von Richtlinien und Verfahren zur Risikoverwaltung und Einhaltung umfassen.

  • Risikobewertung und -management

  • Zugangskontrolle

  • Vorfallreaktionsplan

  • Sensibilisierung für Sicherheitsschulungen

  • Regelmäßige Sicherheitsaudits und -bewertungen

  • Datenverschlüsselung

  • Netzwerksicherheit

  • Lieferanten- und Drittanbieterverwaltung

  • Backup und Katastrophenwiederherstellung

  • Sicherheitsgovernance und -compliance

ISMS Connect provides tools and resources to streamline the process of identifying and assessing risks and implementing effective risk management strategies.  It facilitates the establishment of a robust risk and information security management system, providing the necessary documents, guidance, and access to experts.

7. Beginnen Sie mit dem Prozess der Verwaltung der Sicherheit Ihrer IT-Lieferkette

Unternehmen können ihr Sicherheitsmanagement für die IT-Lieferkette einleiten, indem sie sicherstellen, dass ihre Lieferanten die NIS2-Richtlinie einhalten. Dazu kann die Durchführung von Audits der Sicherheitspraktiken der Lieferanten gehören.

8. Regelmäßige Schulungen zur Sensibilisierung der Mitarbeiter durchführen

Unternehmen können regelmäßige Mitarbeiterschulungen durchführen, um sicherzustellen, dass ihre Mitarbeiter die mit Cyber-Bedrohungen verbundenen Risiken kennen. Dazu können Schulungen zur Erkennung von Phishing-E-Mails oder anderen Arten von Cyberangriffen gehören.

9. Regelmäßige Sicherheitstests und Audits durchführen

Organisationen können regelmäßige Sicherheitstests und Audits durchführen, um sicherzustellen, dass ihre Systeme der NIS2-Richtlinie entsprechen. Dies kann die Durchführung von Penetrationstests oder Schwachstellenbewertungen beinhalten.

Die NIS2-Richtlinie verpflichtet elektronische Unternehmen (EEs) und wichtige Unternehmen (IEs) formell zu folgenden Maßnahmen:

  • Identifizierung und Bewertung von Sicherheitsrisiken

  • Umsetzung von Risikomanagementmaßnahmen

  • Sicherheitsmaßnahmen für die Widerstandsfähigkeit ergreifen

  • Meldung wichtiger Vorfälle

  • Zusammenarbeit mit Behörden und Einrichtungen

  • Festlegung von Sicherheitsrichtlinien und -verfahren

  • Ernennung eines Sicherheitsbeauftragten

  • Gewährleistung der Sicherheit der Lieferanten

  • Durchführung regelmäßiger Audits und Bewertungen

  • Meldung von Vorfällen an die nationalen Behörden

  • Nachweis der Einhaltung der Vorschriften

Bewährte Praktiken für die Einhaltung der NIS2-Richtlinie

Aufbau einer sicheren Systemarchitektur

Die Grundlage der NIS2-Konformität beginnt mit einer sicheren Systemarchitektur. Entwerfen Sie Ihre digitale Infrastruktur von Anfang an sicherheitsorientiert. Dazu gehören die Implementierung robuster Zugriffskontrollen, die Segmentierung von Netzwerken zur Begrenzung der Ausbreitung von Cyber-Bedrohungen und der Einsatz von Verschlüsselung, wo dies erforderlich ist. Indem Sie die Sicherheit in die Struktur Ihrer Architektur einbinden, sind Sie bereits auf dem Weg zur Konformität.

Wenn Sie eine Partnerschaft mit ISMS Connect eingehen, können Sie deren Fachwissen nutzen, um Ihre digitale Infrastruktur so zu gestalten, dass die Sicherheit an erster Stelle steht. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es Ihnen, robuste Zugangskontrollen zu implementieren, Netzwerke intelligent zu segmentieren, um die Ausbreitung von Cyber-Bedrohungen einzudämmen, und bei Bedarf Verschlüsselung einzusetzen. 

Das umfassende Toolkit von ISMS Connect bietet die notwendigen Ressourcen und Anleitungen, um die Sicherheit nahtlos in Ihre Architektur zu integrieren. Indem Sie das Fachwissen und die Ressourcen von ISMS Connect nutzen, stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und beschleunigen Ihre Reise zur NIS2-Konformität.

Verwendung der Multi-Faktor-Authentifizierung

Die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) ist ein einfaches, aber leistungsfähiges Instrument in Ihrem Arsenal der Cybersicherheit. Es fügt eine zusätzliche Schutzebene hinzu, indem es die Benutzer auffordert, zwei oder mehr Formen der Identifizierung anzugeben, bevor sie Zugang erhalten. Die Implementierung von MFA in Ihrem Unternehmen kann das Risiko eines unbefugten Zugriffs erheblich verringern und die allgemeine Sicherheit erhöhen - eine wesentliche Anforderung von NIS2.

Regelmäßige Updates und Patches für Ihre Infrastruktur und Anwendungen

Cyber-Bedrohungen entwickeln sich ständig weiter, so dass es unerlässlich ist, potenzielle Schwachstellen zu vermeiden.

Aktualisieren und patchen Sie Ihre Infrastruktur und Anwendungen regelmäßig, um sich vor bekannten Sicherheitslücken zu schützen. Automatisierte Tools für die Patch-Verwaltung können diesen Prozess optimieren und sicherstellen, dass Ihre Systeme gegen neue Bedrohungen geschützt sind und den Sicherheitserwartungen von NIS2 entsprechen.

Das System immer überwachen

Proaktive Überwachung ist das Herzstück einer effektiven Cybersicherheit. Implementieren Sie Echtzeit-Überwachungstools, um Anomalien oder verdächtige Aktivitäten zu erkennen und schnell darauf zu reagieren. Die regelmäßige Überprüfung von Protokollen und die Durchführung von Sicherheitsaudits können dazu beitragen, potenzielle Schwachstellen in Ihrem System zu erkennen, so dass Sie diese beheben können, bevor sie zu einem großen Problem werden.

Fazit

Durch die Einrichtung einer sicheren Systemarchitektur, die Implementierung einer Multi-Faktor-Authentifizierung, regelmäßige Updates und Überwachung können Unternehmen ihre Abläufe an den NIS2-Standards ausrichten, ihre Cybersicherheit stärken und sensible Daten schützen.

Wie wir festgestellt haben, ist die Einhaltung von NIS2 nicht nur eine gesetzliche Verpflichtung, sondern eine strategische Notwendigkeit, die die digitale Widerstandsfähigkeit verbessert. ISMS Connect ist eine wertvolle Informationssicherheits-Ressource für KMUs, die Zugang zu Ressourcen, Vorlagen und fachkundiger Anleitung bietet. 

Melden Sie sich noch heute an und vereinfachen Sie die Einhaltung der Vorschriften.

 

Starten Sie Ihr Projekt jetzt
mit ISMS Connect

Starten Sie Ihr Projekt jetzt
mit ISMS Connect

Core

Für Unternehmen, die auf ISMS-Dokumente zugreifen möchten.

790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Core

Für Unternehmen, die auf ISMS-Dokumente zugreifen möchten.

790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Core

Für Unternehmen, die auf ISMS-Dokumente zugreifen möchten.

790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Core

Für Unternehmen, die auf ISMS-Dokumente zugreifen möchten.

790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Am beliebtesten

Plus

Für alle, die Zugang zu erstklassigen Ressourcen haben möchten.

1.290€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Am beliebtesten

Plus

Für alle, die Zugang zu erstklassigen Ressourcen haben möchten.

1.290€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Am beliebtesten

Plus

Für alle, die Zugang zu erstklassigen Ressourcen haben möchten.

1.290€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Am beliebtesten

Plus

Für alle, die Zugang zu erstklassigen Ressourcen haben möchten.

1.290€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Pro

Für diejenigen, die bei Bedarf auf einen Berater zurückgreifen möchten.

1.790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Pro

Für diejenigen, die bei Bedarf auf einen Berater zurückgreifen möchten.

1.790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Pro

Für diejenigen, die bei Bedarf auf einen Berater zurückgreifen möchten.

1.790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Pro

Für diejenigen, die bei Bedarf auf einen Berater zurückgreifen möchten.

1.790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

ISMS Implementierung von ISO® 27001 / TISAX®

Bei ISMS Connect haben wir unsere umfangreiche Beratungsexpertise in ein einziges, umfassendes Paket destilliert, das mit unbegrenztem Support angereichert ist.
Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr ISMS selbst für einen Bruchteil der normalen Projektkosten umzusetzen.

Machen Sie den ersten Schritt auf Ihrer erfolgreichen ISMS-Implementierungsreise mit uns.

Greifen Sie im Pro-Plan direkt auf unsere Experten zu

Sofortiger Zugang & sichere Zahlung via Kreditkarte / SEPA.

1 Jahr lang unbegrenzter Support durch Experten

© 2023 ISMS Connect. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Firmenkunden. Alle Preise sind Netto.

ISMS Connect ist eine unabhängige Beratung und steht in keiner Verbindung zu ENX®, TISAX®, VDA® ISA, ISO® oder DIN®.

Deutsch

ISMS Implementierung von ISO® 27001 / TISAX®

Bei ISMS Connect haben wir unsere umfassende Beratungsexpertise in ein einziges, umfassendes Paket destilliert, angereichert mit unbegrenztem Support.
Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr ISMS selbst für einen Bruchteil der normalen Projektkosten zu implementieren.

Machen Sie den ersten Schritt auf Ihrer erfolgreichen ISMS-Implementierungsreise mit uns.

Greifen Sie im Pro-Plan direkt auf unsere Experten zu

Sofortiger Zugang & sichere Zahlung via Kreditkarte / SEPA.

1 Jahr lang unbegrenzter Support durch Experten

© 2023 ISMS Connect. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Firmenkunden. Alle Preise sind Netto.

ISMS Connect ist eine unabhängige Beratung und steht in keiner Verbindung zu ENX®, TISAX®, VDA® ISA, ISO® oder DIN®.

Deutsch

ISMS Implementierung von ISO® 27001 / TISAX®

Bei ISMS Connect haben wir unsere umfangreiche Beratungsexpertise in ein einziges, alles umfassendes Paket destilliert, das mit unbegrenztem Support angereichert ist.
Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr ISMS selbst zu implementieren, und das für einen Bruchteil der normalen Projektkosten.

Machen Sie den ersten Schritt auf Ihrer erfolgreichen ISMS-Implementierungsreise mit uns.

Greifen Sie im Pro-Plan direkt auf unsere Experten zu

Sofortiger Zugang & sichere Zahlung via Kreditkarte / SEPA.

1 Jahr lang unbegrenzter Support durch Experten

© 2023 ISMS Connect. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Firmenkunden. Alle Preise sind Netto.

ISMS Connect ist eine unabhängige Beratung und steht in keiner Verbindung zu ENX®, TISAX®, VDA® ISA, ISO® oder DIN®.

Deutsch