Industry Insights

Gewährleistung der NIS2-Konformität: Ein umfassender Leitfaden für Fachleute

Cybersicherheit und Widerstandsfähigkeit sind in unserer vernetzten Welt zunehmend kritisch. Die Richtlinie für Netz- und Informationssysteme 2 (NIS2) ist ein Rahmen innerhalb der Europäischen Union...

Christopher Eller

13.09.2023

Cybersicherheit und Resilienz sind in unserer vernetzten Welt zunehmend wichtig. Die Richtlinie über Netz- und Informationssysteme 2 (NIS2) ist ein Rahmen innerhalb der Europäischen Union, der kritische Dienste und digitale Infrastrukturen schützt. 

Das Verständnis der Bestimmungen von NIS2 hilft Fachleuten, Schwachstellen zu beheben und Cyberangriffe auf die Infrastruktur zu verhindern. In diesem ISMS Connect Leitfaden werden wir NIS2 mit einfachen Begriffen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen entmystifizieren.

Bereit, loszulegen? Dann lassen Sie uns eintauchen.

Was ist NIS2?

NIS2 ist ein entscheidender Rahmen, um die Sicherheit und Resilienz von wichtigen Diensten und digitalen Infrastrukturen in der Europäischen Union sicherzustellen. 

NIS2 verlangt von Organisationen in verschiedenen Sektoren, ihre Cybersicherheitsmaßnahmen zu verbessern, um Störungen und Verstöße zu verhindern. Die Einhaltung kann Risiken mindern und ein sichereres digitales Umfeld fördern.

ISMS Connect hilft Fachleuten, NIS2 zu navigieren und die Cybersicherheit ohne übermäßige Ausgaben zu stärken. Wir bieten wertvolle Anleitungen und ein Programm, das darauf abzielt, das Management der Informationssicherheit und die Einhaltung zu vereinfachen. Unsere erfolgreichen Partnerschaften mit Hunderten von Unternehmen weltweit haben bereits über 500 Unternehmen dabei geholfen, eine schnellere Umsetzung innerhalb ihres Budgets zu erreichen.

Sektoren im Geltungsbereich von NIS2

Sektoren im Geltungsbereich von NIS2 umfassen verschiedene wichtige Dienste und kritische Infrastrukturen, die für das Funktionieren der modernen Gesellschaft entscheidend sind. 

Zu diesen Sektoren gehören:

  • Energie

  • Transport 

  • Bankwesen

  • Gesundheitswesen

  • Wasserversorgung

  • Digitale Dienste

Schwerpunkte für die Einhaltung von NIS2

Laut einem aufschlussreichen schrittweisen Leitfaden zur Einhaltung von NIS2, bereitgestellt von Yogosha, sind die kritischen Aspekte, die innerhalb dieses Einhaltungsrahmens sorgfältige Aufmerksamkeit erfordern, vielschichtig. Diese Schwerpunktbereiche bieten Organisationen einen umfassenden Fahrplan zur Sicherung ihrer wichtigen Dienste und digitalen Infrastrukturen.

  • Governance: Definition von Rollen, Verantwortlichkeiten und Rechenschaftspflichten innerhalb der Organisation.

  • Incident Response: Einsatz fortschrittlicher Überwachungstools und Entwicklung klar definierter Pläne für die Reaktion auf Vorfälle. 

  • Sicherung und Testen von Grenzen und Vermögenswerten: Sicherung wichtiger Vermögenswerte und Testen der Widerstandsfähigkeit ihrer Grenzen.

Warum ist die Einhaltung von NIS2 wichtig?

Die Einhaltung von NIS2 ist eine entscheidende Verteidigung gegen sich entwickelnde Cyberbedrohungen aus einer Reihe überzeugender Gründe, darunter:

  • Verbesserte Sicherheit: Die Einhaltung hilft Organisationen, einen umfassenden Ansatz zur Sicherheit zu entwickeln und aufrechtzuerhalten.

  • Datenschutz: Organisationen müssen sensible Daten vor unbefugtem Zugriff oder Missbrauch schützen.

  • Kosteneinsparungen: Die Einhaltung von NIS2 kann dazu beitragen, teure Geldstrafen, Bußgelder und andere damit verbundene Haftungsfragen zu vermeiden.

Zusätzlich ist NIS2 eine gesetzliche Anforderung für Organisationen in der EU, die eine „wesentliche Funktion“ im Hinblick auf die von ihnen angebotenen Dienste erfüllen. Das bedeutet, dass die Einhaltung von NIS2 für viele Organisationen nicht nur schön zu haben ist – sie ist verpflichtend.

Wie erreicht man die Einhaltung von NIS2?

1. Bewertung und Geltungsbereichsbestimmung

Um der NIS2-Richtlinie zu entsprechen, überprüfen Sie, ob Ihre Organisation als „Anbieter wesentlicher Dienste“ oder als „Anbieter digitaler Dienste“ gilt. 

Beispiele für wesentliche Dienste können sein:

  • Energie

  • Transport

  • Bankwesen

  • Gesundheit

  • Wasser

  • Anbieter digitaler Dienste

Nachdem Sie Ihre Einordnung festgelegt haben, identifizieren Sie die Systeme, Vermögenswerte und Prozesse innerhalb Ihrer Organisation, die unter den Geltungsbereich von NIS2 fallen. Zum Beispiel würden ein Finanzsystem einer Bank, Anwendungen des Kundenservice und physische Sicherheitsmaßnahmen unter NIS2 fallen.

2. Risikobewertung und -management

Die Risikobewertung und -management ist ein entscheidender Schritt, um die Sicherheit Ihrer Netzwerke und Informationssysteme zu gewährleisten. Durch eine gründliche Risikobewertung identifizieren Sie potenzielle Schwachstellen und Bedrohungen, die Ihrer Organisation Risiken bringen könnten. Nachdem diese Risiken identifiziert sind, ist es wichtig, sie basierend auf ihrem potenziellen Einfluss und ihrer Wahrscheinlichkeit zu priorisieren.

ISMS Connect kann eine wertvolle Rolle bei der Risikobewertung und -management spielen. Es ist eine Plattform, die es Organisationen ermöglicht, ihre Prozesse für das Management der Informationssicherheit zu zentralisieren und zu optimieren. Es bietet Tools und Rahmenbedingungen für die Durchführung von Risikobewertungen, die Dokumentation von Schwachstellen und Bedrohungen sowie die Entwicklung von Strategien zur Risikominderung.

3. Sicherheitsmaßnahmen und -kontrollen

Unternehmen sollten verschiedene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen implementieren, um sich gegen Cyberbedrohungen zu schützen. Diese Maßnahmen umfassen die Bereitstellung von Firewalls, einer Barriere zwischen einem vertrauenswürdigen internen Netzwerk und nicht vertrauenswürdigen externen Netzwerken, die unbefugten Zugriff verhindert. Intrusionserkennungssysteme sind entscheidend, da sie den Netzwerkverkehr überwachen und verdächtige Aktivitäten oder potenzielle Angriffe identifizieren.

Die Entwicklung von Plänen für die Reaktion auf Vorfälle ist entscheidend, um schnell auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren und sich davon zu erholen. Diese Pläne umfassen die Schritte, die im Falle eines Verstoßes oder Cyberangriffs zu unternehmen sind, einschließlich der Benachrichtigung des geeigneten Personals, der Isolierung betroffener Systeme und der Wiederherstellung des Betriebs.

Um die Einhaltung der Anforderungen von NIS2 sicherzustellen, sollten Unternehmen bestrebt sein, die ISO® 27001 Zertifizierung zu erlangen. Diese Zertifizierung zeigt, dass eine Organisation ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) implementiert hat, das international anerkannte Standards für Informationssicherheit erfüllt. ISMS Connect hilft Unternehmen dabei, ihr ISMS effektiv zu etablieren und zu pflegen, um sicherzustellen, dass umfassende Sicherheitsmaßnahmen implementiert werden.

4. Überwachung und Berichterstattung

Etablieren Sie Echtzeit-Überwachungsmechanismen wie Intrusionserkennungssysteme (IDS) und Protokollverwaltungssysteme, um Sicherheitsvorfälle effektiv zu überwachen und zu melden. IDS erkennen verdächtige Aktivitäten und generieren Alarme für eine sofortige Reaktion. Protokollverwaltungssysteme nehmen Sicherheitsereignisprotokolle auf und speichern sie zur Untersuchung und Identifizierung von Schwachstellen.

Sie müssen auch umfassende Aufzeichnungen gemäß der NIS2-Richtlinie zur behördlichen Einhaltung und zur Analyse von Vorfällen aufrechterhalten. Entwickeln Sie einen klar definierten Plan für die Reaktion auf Vorfälle mit klaren Meldeverfahren und Zeitplänen, um eine rechtzeitige Kommunikation mit den jeweiligen nationalen Behörden zu gewährleisten, wie beispielsweise die Meldung eines Datenschutzverstoßes an die nationale Datenschutzbehörde innerhalb eines festgelegten Zeitraums.

5. Schulung und Sensibilisierung des Personals

Organisationen können ihre Mitarbeiter durch umfassende Schulungsprogramme zu bewährten Verfahren in der Cybersicherheit, zum Datenschutz und zu Verfahren bei der Reaktion auf Vorfälle schulen. Dadurch werden Mitarbeiter befähigt, fundierte Entscheidungen zu treffen und angemessene Maßnahmen zur Minderung von Cyberrisiken zu ergreifen.

Zum Beispiel können Mitarbeiter darauf geschult werden, Phishing-E-Mails zu erkennen und zu melden, starke Passwörter zu verwenden und sensible Daten sicher zu handhaben. Durch die Förderung einer Kultur der Sicherheitssensibilisierung können Organisationen sicherstellen, dass alle Mitarbeiter ihre Rolle bei der Einhaltung verstehen und dazu beitragen, Unternehmensdaten und -systeme zu schützen.

Organisationen können das Wissen der Mitarbeiter in der Cybersicherheit durch regelmäßige Erinnerungen, Newsletter und simulierte Phishing-Übungen zur Überprüfung ihres Bewusstseins und ihrer Reaktion auf potenzielle Bedrohungen verbessern.

6. Lieferanten- und Drittanbietermanagement

Hinsichtlich des Lieferanten- und Drittanbietermanagements ist es entscheidend, die Sicherheitspraktiken dieser externen Einheiten zu bewerten. Diese Bewertung sollte eine gründliche Prüfung ihrer Cybersicherheitsmaßnahmen und ihrer Einhaltung der NIS2-Vorschriften umfassen. 

Zum Beispiel kann ein Unternehmen die Verschlüsselungsprotokolle, die Datenzugriffskontrollen und die Verfahren zur Reaktion auf Vorfälle eines Cloud-Dienstleisters bewerten, um deren Sicherheitsbereitschaft zu bestimmen. Darüber hinaus sollten Organisationen vertragliche Vereinbarungen mit Lieferanten treffen, die explizit auf Cybersicherheitsanforderungen und Einhaltung von NIS2 eingehen. 

Organisationen benötigen ein Risikomanagementframework für Lieferanten und Drittanbieter, das kontinuierliche Überwachung, Audits und die Einhaltung von Cybersicherheitsstandards und NIS2-Vorschriften umfasst.

7. Testen und Bewertung

Regelmäßige Tests und Bewertungen von Sicherheitsmaßnahmen sind entscheidend, um die Wirksamkeit Ihrer gesamten Cybersicherheitsstrategie zu gewährleisten. Durchführung von Schwachstellenbewertungen hilft, Schwachstellen in Ihren Systemen zu identifizieren, wie veraltete Software oder fehlerhaft konfigurierte Einstellungen, die von Cyberkriminellen ausgenutzt werden könnten. Beispielsweise kann das regelmäßige Scannen Ihres Netzwerks nach Schwachstellen unter Verwendung von Tools wie Nessus oder OpenVAS Ihnen helfen, nicht gepatchte Software oder fehlerhaft konfigurierte Firewalls aufzudecken.

Penetrationstests hingegen beinhalten die Simulation von Angriffen aus der realen Welt, um die Sicherheit Ihrer Systeme zu bewerten und potenzielle Eintrittspunkte für Hacker zu identifizieren. Das Beauftragen ethischer Hacker, Ihr Netzwerk oder Ihre Webanwendungen zu attackieren, kann dazu beitragen, Schwachstellen aufzudecken, die bei regelmäßigen Bewertungen übersehen worden sein könnten. Dieser proaktive Ansatz ermöglicht es Ihnen, diese Schwächen anzugehen, bevor sie ausgenutzt werden können.

8. Dokumentation und Aufzeichnungen

Eine gründliche Dokumentation gewährleistet die Einhaltung von NIS2. Diese Dokumentation sollte detaillierte Risikobewertungen enthalten, die potenzielle Schwachstellen und Bedrohungen für Ihre Systeme umreißen. Zum Beispiel könnten Sie die Bewertung Ihrer Netzwerkinfrastruktur dokumentieren, indem Sie etwaige Schwachstellen oder Bereiche, die zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erfordern, identifizieren.

Zusätzlich sollte Ihre Dokumentation die implementierten Sicherheitsmaßnahmen zur Minderung dieser Risiken umfassen. Dies kann Details zu Firewalls, Intrusionserkennungssystemen, Verschlüsselungsprotokollen und Zugriffskontrollen umfassen. Zum Beispiel könnten Sie die Installation einer robusten Firewall dokumentieren, die den ein- und ausgehenden Netzwerkverkehr überwacht und filtert.

9. Regelmäßige Überprüfung und Verbesserung

Regelmäßige Überprüfung und Verbesserung der Compliance-Strategie sind entscheidend, um sicherzustellen, dass sie sich wirksam den sich entwickelnden Cyberbedrohungen anpasst und Veränderungen in der Technologielandschaft Ihrer Organisation gerecht wird. Durch regelmäßige Überprüfungen können potenzielle Lücken oder Schwächen in Ihrer Strategie identifiziert und notwendige Anpassungen gemacht werden. 

Organisationen sollten ihre Sicherheitsbereitschaft bewerten, indem sie Reaktionsverfahren befolgen. Es ist auch wichtig, klare vertragliche Vereinbarungen mit Lieferanten bezüglich der Cybersicherheitsanforderungen und der Einhaltung von NIS2 zu treffen. Ein Risikomanagementframework sollte für Lieferanten und Drittanbieter implementiert werden, das kontinuierliche Überwachung, Audits und die Einhaltung von Cybersicherheitsstandards umfasst.

10. Zusammenarbeit mit Regulierungsbehörden

Organisationen müssen mit Regulierungsbehörden kommunizieren, um Gesetze einzuhalten. Dies umfasst die Meldung von Vorfällen und die Suche nach Anleitung. Eine Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen ist für die Einhaltung von NIS2 erforderlich. Bleiben Sie über Vorschriften und Cybersicherheitspraktiken informiert, um eine starke Sicherheitsposition zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang kann ISMS Connect eine wertvolle Ressource sein. Bei ISMS Connect setzen wir uns dafür ein, die Informationssicherheit und Einhaltung zu demokratisieren. Wir bieten ein Produkt, das speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt wurde und es ihnen ermöglicht, schnell und kostengünstig ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) gemäß Sicherheitsstandards zu erstellen.

Schlussfolgerung

Die Straffung der Berichterstattung über Vorfälle, die Verbesserung der allgemeinen Sicherheitslage, die Bereitstellung angemessener Mittel für die Cybersicherheit und die Gewährleistung der NIS2-Konformität sind allesamt entscheidende Elemente in der heutigen digitalen Landschaft. Diese Maßnahmen sind notwendig, um Unternehmen vor sich entwickelnden Cyber-Bedrohungen zu schützen und kritische Infrastrukturen zu sichern.

ISMS Connect hilft kleinen und mittleren Unternehmen, sich sicher im Bereich der Informationssicherheit zu bewegen. Durch die Aufschlüsselung des komplexen Informationssicherheitsmanagements, die Bereitstellung eines Community-Hubs für Anleitungen und die Bereitstellung von On-Demand-Support ermöglicht ISMS Connect es Unternehmen, die NIS2-Konformität ohne hohe Kosten oder Berater zu erreichen.

Melden Sie sich noch heute an und beginnen Sie Ihre Reise in die Informationssicherheit.

Bekommen Sie Zugang zu
ISMS Connect

Bei ISMS Connect haben wir unsere umfassende Beratungsexpertise in ein einziges, umfassendes Paket umgewandelt, angereichert mit unbegrenztem Support.

Alle Dokumente

Alle Dokumente

60+ fertige Dokumente maßgeschneidert für ISO® 27001 & TISAX®.
Dokumente in Aktion ansehen

60+ fertige Dokumente maßgeschneidert für ISO® 27001 & TISAX®.
Dokumente in Aktion ansehen

Guides

Guides

Guides

Guides

Step-by-Step-Guides für alle Anforderungen von ISO® 27001 & TISAX®.
Schauen Sie, wie es funktioniert

Step-by-Step Guides für alle Anforderungen von ISO® 27001 & TISAX®.
Sehen Sie, wie es funktioniert

Kundensupport

Kundensupport

Unbegrenzter Support, um Sie bei jeder Anfrage und Herausforderung zu unterstützen.
Mehr über unsere Berater

Unbegrenzter Support, um Sie bei jeder Anfrage und Herausforderung zu unterstützen.
Mehr über unsere Berater

Cybersicherheit und Resilienz sind in unserer vernetzten Welt zunehmend wichtig. Die Richtlinie über Netz- und Informationssysteme 2 (NIS2) ist ein Rahmen innerhalb der Europäischen Union, der kritische Dienste und digitale Infrastrukturen schützt. 

Das Verständnis der Bestimmungen von NIS2 hilft Fachleuten, Schwachstellen zu beheben und Cyberangriffe auf die Infrastruktur zu verhindern. In diesem ISMS Connect Leitfaden werden wir NIS2 mit einfachen Begriffen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen entmystifizieren.

Bereit, loszulegen? Dann lassen Sie uns eintauchen.

Was ist NIS2?

NIS2 ist ein entscheidender Rahmen, um die Sicherheit und Resilienz von wichtigen Diensten und digitalen Infrastrukturen in der Europäischen Union sicherzustellen. 

NIS2 verlangt von Organisationen in verschiedenen Sektoren, ihre Cybersicherheitsmaßnahmen zu verbessern, um Störungen und Verstöße zu verhindern. Die Einhaltung kann Risiken mindern und ein sichereres digitales Umfeld fördern.

ISMS Connect hilft Fachleuten, NIS2 zu navigieren und die Cybersicherheit ohne übermäßige Ausgaben zu stärken. Wir bieten wertvolle Anleitungen und ein Programm, das darauf abzielt, das Management der Informationssicherheit und die Einhaltung zu vereinfachen. Unsere erfolgreichen Partnerschaften mit Hunderten von Unternehmen weltweit haben bereits über 500 Unternehmen dabei geholfen, eine schnellere Umsetzung innerhalb ihres Budgets zu erreichen.

Sektoren im Geltungsbereich von NIS2

Sektoren im Geltungsbereich von NIS2 umfassen verschiedene wichtige Dienste und kritische Infrastrukturen, die für das Funktionieren der modernen Gesellschaft entscheidend sind. 

Zu diesen Sektoren gehören:

  • Energie

  • Transport 

  • Bankwesen

  • Gesundheitswesen

  • Wasserversorgung

  • Digitale Dienste

Schwerpunkte für die Einhaltung von NIS2

Laut einem aufschlussreichen schrittweisen Leitfaden zur Einhaltung von NIS2, bereitgestellt von Yogosha, sind die kritischen Aspekte, die innerhalb dieses Einhaltungsrahmens sorgfältige Aufmerksamkeit erfordern, vielschichtig. Diese Schwerpunktbereiche bieten Organisationen einen umfassenden Fahrplan zur Sicherung ihrer wichtigen Dienste und digitalen Infrastrukturen.

  • Governance: Definition von Rollen, Verantwortlichkeiten und Rechenschaftspflichten innerhalb der Organisation.

  • Incident Response: Einsatz fortschrittlicher Überwachungstools und Entwicklung klar definierter Pläne für die Reaktion auf Vorfälle. 

  • Sicherung und Testen von Grenzen und Vermögenswerten: Sicherung wichtiger Vermögenswerte und Testen der Widerstandsfähigkeit ihrer Grenzen.

Warum ist die Einhaltung von NIS2 wichtig?

Die Einhaltung von NIS2 ist eine entscheidende Verteidigung gegen sich entwickelnde Cyberbedrohungen aus einer Reihe überzeugender Gründe, darunter:

  • Verbesserte Sicherheit: Die Einhaltung hilft Organisationen, einen umfassenden Ansatz zur Sicherheit zu entwickeln und aufrechtzuerhalten.

  • Datenschutz: Organisationen müssen sensible Daten vor unbefugtem Zugriff oder Missbrauch schützen.

  • Kosteneinsparungen: Die Einhaltung von NIS2 kann dazu beitragen, teure Geldstrafen, Bußgelder und andere damit verbundene Haftungsfragen zu vermeiden.

Zusätzlich ist NIS2 eine gesetzliche Anforderung für Organisationen in der EU, die eine „wesentliche Funktion“ im Hinblick auf die von ihnen angebotenen Dienste erfüllen. Das bedeutet, dass die Einhaltung von NIS2 für viele Organisationen nicht nur schön zu haben ist – sie ist verpflichtend.

Wie erreicht man die Einhaltung von NIS2?

1. Bewertung und Geltungsbereichsbestimmung

Um der NIS2-Richtlinie zu entsprechen, überprüfen Sie, ob Ihre Organisation als „Anbieter wesentlicher Dienste“ oder als „Anbieter digitaler Dienste“ gilt. 

Beispiele für wesentliche Dienste können sein:

  • Energie

  • Transport

  • Bankwesen

  • Gesundheit

  • Wasser

  • Anbieter digitaler Dienste

Nachdem Sie Ihre Einordnung festgelegt haben, identifizieren Sie die Systeme, Vermögenswerte und Prozesse innerhalb Ihrer Organisation, die unter den Geltungsbereich von NIS2 fallen. Zum Beispiel würden ein Finanzsystem einer Bank, Anwendungen des Kundenservice und physische Sicherheitsmaßnahmen unter NIS2 fallen.

2. Risikobewertung und -management

Die Risikobewertung und -management ist ein entscheidender Schritt, um die Sicherheit Ihrer Netzwerke und Informationssysteme zu gewährleisten. Durch eine gründliche Risikobewertung identifizieren Sie potenzielle Schwachstellen und Bedrohungen, die Ihrer Organisation Risiken bringen könnten. Nachdem diese Risiken identifiziert sind, ist es wichtig, sie basierend auf ihrem potenziellen Einfluss und ihrer Wahrscheinlichkeit zu priorisieren.

ISMS Connect kann eine wertvolle Rolle bei der Risikobewertung und -management spielen. Es ist eine Plattform, die es Organisationen ermöglicht, ihre Prozesse für das Management der Informationssicherheit zu zentralisieren und zu optimieren. Es bietet Tools und Rahmenbedingungen für die Durchführung von Risikobewertungen, die Dokumentation von Schwachstellen und Bedrohungen sowie die Entwicklung von Strategien zur Risikominderung.

3. Sicherheitsmaßnahmen und -kontrollen

Unternehmen sollten verschiedene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen implementieren, um sich gegen Cyberbedrohungen zu schützen. Diese Maßnahmen umfassen die Bereitstellung von Firewalls, einer Barriere zwischen einem vertrauenswürdigen internen Netzwerk und nicht vertrauenswürdigen externen Netzwerken, die unbefugten Zugriff verhindert. Intrusionserkennungssysteme sind entscheidend, da sie den Netzwerkverkehr überwachen und verdächtige Aktivitäten oder potenzielle Angriffe identifizieren.

Die Entwicklung von Plänen für die Reaktion auf Vorfälle ist entscheidend, um schnell auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren und sich davon zu erholen. Diese Pläne umfassen die Schritte, die im Falle eines Verstoßes oder Cyberangriffs zu unternehmen sind, einschließlich der Benachrichtigung des geeigneten Personals, der Isolierung betroffener Systeme und der Wiederherstellung des Betriebs.

Um die Einhaltung der Anforderungen von NIS2 sicherzustellen, sollten Unternehmen bestrebt sein, die ISO® 27001 Zertifizierung zu erlangen. Diese Zertifizierung zeigt, dass eine Organisation ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) implementiert hat, das international anerkannte Standards für Informationssicherheit erfüllt. ISMS Connect hilft Unternehmen dabei, ihr ISMS effektiv zu etablieren und zu pflegen, um sicherzustellen, dass umfassende Sicherheitsmaßnahmen implementiert werden.

4. Überwachung und Berichterstattung

Etablieren Sie Echtzeit-Überwachungsmechanismen wie Intrusionserkennungssysteme (IDS) und Protokollverwaltungssysteme, um Sicherheitsvorfälle effektiv zu überwachen und zu melden. IDS erkennen verdächtige Aktivitäten und generieren Alarme für eine sofortige Reaktion. Protokollverwaltungssysteme nehmen Sicherheitsereignisprotokolle auf und speichern sie zur Untersuchung und Identifizierung von Schwachstellen.

Sie müssen auch umfassende Aufzeichnungen gemäß der NIS2-Richtlinie zur behördlichen Einhaltung und zur Analyse von Vorfällen aufrechterhalten. Entwickeln Sie einen klar definierten Plan für die Reaktion auf Vorfälle mit klaren Meldeverfahren und Zeitplänen, um eine rechtzeitige Kommunikation mit den jeweiligen nationalen Behörden zu gewährleisten, wie beispielsweise die Meldung eines Datenschutzverstoßes an die nationale Datenschutzbehörde innerhalb eines festgelegten Zeitraums.

5. Schulung und Sensibilisierung des Personals

Organisationen können ihre Mitarbeiter durch umfassende Schulungsprogramme zu bewährten Verfahren in der Cybersicherheit, zum Datenschutz und zu Verfahren bei der Reaktion auf Vorfälle schulen. Dadurch werden Mitarbeiter befähigt, fundierte Entscheidungen zu treffen und angemessene Maßnahmen zur Minderung von Cyberrisiken zu ergreifen.

Zum Beispiel können Mitarbeiter darauf geschult werden, Phishing-E-Mails zu erkennen und zu melden, starke Passwörter zu verwenden und sensible Daten sicher zu handhaben. Durch die Förderung einer Kultur der Sicherheitssensibilisierung können Organisationen sicherstellen, dass alle Mitarbeiter ihre Rolle bei der Einhaltung verstehen und dazu beitragen, Unternehmensdaten und -systeme zu schützen.

Organisationen können das Wissen der Mitarbeiter in der Cybersicherheit durch regelmäßige Erinnerungen, Newsletter und simulierte Phishing-Übungen zur Überprüfung ihres Bewusstseins und ihrer Reaktion auf potenzielle Bedrohungen verbessern.

6. Lieferanten- und Drittanbietermanagement

Hinsichtlich des Lieferanten- und Drittanbietermanagements ist es entscheidend, die Sicherheitspraktiken dieser externen Einheiten zu bewerten. Diese Bewertung sollte eine gründliche Prüfung ihrer Cybersicherheitsmaßnahmen und ihrer Einhaltung der NIS2-Vorschriften umfassen. 

Zum Beispiel kann ein Unternehmen die Verschlüsselungsprotokolle, die Datenzugriffskontrollen und die Verfahren zur Reaktion auf Vorfälle eines Cloud-Dienstleisters bewerten, um deren Sicherheitsbereitschaft zu bestimmen. Darüber hinaus sollten Organisationen vertragliche Vereinbarungen mit Lieferanten treffen, die explizit auf Cybersicherheitsanforderungen und Einhaltung von NIS2 eingehen. 

Organisationen benötigen ein Risikomanagementframework für Lieferanten und Drittanbieter, das kontinuierliche Überwachung, Audits und die Einhaltung von Cybersicherheitsstandards und NIS2-Vorschriften umfasst.

7. Testen und Bewertung

Regelmäßige Tests und Bewertungen von Sicherheitsmaßnahmen sind entscheidend, um die Wirksamkeit Ihrer gesamten Cybersicherheitsstrategie zu gewährleisten. Durchführung von Schwachstellenbewertungen hilft, Schwachstellen in Ihren Systemen zu identifizieren, wie veraltete Software oder fehlerhaft konfigurierte Einstellungen, die von Cyberkriminellen ausgenutzt werden könnten. Beispielsweise kann das regelmäßige Scannen Ihres Netzwerks nach Schwachstellen unter Verwendung von Tools wie Nessus oder OpenVAS Ihnen helfen, nicht gepatchte Software oder fehlerhaft konfigurierte Firewalls aufzudecken.

Penetrationstests hingegen beinhalten die Simulation von Angriffen aus der realen Welt, um die Sicherheit Ihrer Systeme zu bewerten und potenzielle Eintrittspunkte für Hacker zu identifizieren. Das Beauftragen ethischer Hacker, Ihr Netzwerk oder Ihre Webanwendungen zu attackieren, kann dazu beitragen, Schwachstellen aufzudecken, die bei regelmäßigen Bewertungen übersehen worden sein könnten. Dieser proaktive Ansatz ermöglicht es Ihnen, diese Schwächen anzugehen, bevor sie ausgenutzt werden können.

8. Dokumentation und Aufzeichnungen

Eine gründliche Dokumentation gewährleistet die Einhaltung von NIS2. Diese Dokumentation sollte detaillierte Risikobewertungen enthalten, die potenzielle Schwachstellen und Bedrohungen für Ihre Systeme umreißen. Zum Beispiel könnten Sie die Bewertung Ihrer Netzwerkinfrastruktur dokumentieren, indem Sie etwaige Schwachstellen oder Bereiche, die zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erfordern, identifizieren.

Zusätzlich sollte Ihre Dokumentation die implementierten Sicherheitsmaßnahmen zur Minderung dieser Risiken umfassen. Dies kann Details zu Firewalls, Intrusionserkennungssystemen, Verschlüsselungsprotokollen und Zugriffskontrollen umfassen. Zum Beispiel könnten Sie die Installation einer robusten Firewall dokumentieren, die den ein- und ausgehenden Netzwerkverkehr überwacht und filtert.

9. Regelmäßige Überprüfung und Verbesserung

Regelmäßige Überprüfung und Verbesserung der Compliance-Strategie sind entscheidend, um sicherzustellen, dass sie sich wirksam den sich entwickelnden Cyberbedrohungen anpasst und Veränderungen in der Technologielandschaft Ihrer Organisation gerecht wird. Durch regelmäßige Überprüfungen können potenzielle Lücken oder Schwächen in Ihrer Strategie identifiziert und notwendige Anpassungen gemacht werden. 

Organisationen sollten ihre Sicherheitsbereitschaft bewerten, indem sie Reaktionsverfahren befolgen. Es ist auch wichtig, klare vertragliche Vereinbarungen mit Lieferanten bezüglich der Cybersicherheitsanforderungen und der Einhaltung von NIS2 zu treffen. Ein Risikomanagementframework sollte für Lieferanten und Drittanbieter implementiert werden, das kontinuierliche Überwachung, Audits und die Einhaltung von Cybersicherheitsstandards umfasst.

10. Zusammenarbeit mit Regulierungsbehörden

Organisationen müssen mit Regulierungsbehörden kommunizieren, um Gesetze einzuhalten. Dies umfasst die Meldung von Vorfällen und die Suche nach Anleitung. Eine Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen ist für die Einhaltung von NIS2 erforderlich. Bleiben Sie über Vorschriften und Cybersicherheitspraktiken informiert, um eine starke Sicherheitsposition zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang kann ISMS Connect eine wertvolle Ressource sein. Bei ISMS Connect setzen wir uns dafür ein, die Informationssicherheit und Einhaltung zu demokratisieren. Wir bieten ein Produkt, das speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt wurde und es ihnen ermöglicht, schnell und kostengünstig ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) gemäß Sicherheitsstandards zu erstellen.

Schlussfolgerung

Die Straffung der Berichterstattung über Vorfälle, die Verbesserung der allgemeinen Sicherheitslage, die Bereitstellung angemessener Mittel für die Cybersicherheit und die Gewährleistung der NIS2-Konformität sind allesamt entscheidende Elemente in der heutigen digitalen Landschaft. Diese Maßnahmen sind notwendig, um Unternehmen vor sich entwickelnden Cyber-Bedrohungen zu schützen und kritische Infrastrukturen zu sichern.

ISMS Connect hilft kleinen und mittleren Unternehmen, sich sicher im Bereich der Informationssicherheit zu bewegen. Durch die Aufschlüsselung des komplexen Informationssicherheitsmanagements, die Bereitstellung eines Community-Hubs für Anleitungen und die Bereitstellung von On-Demand-Support ermöglicht ISMS Connect es Unternehmen, die NIS2-Konformität ohne hohe Kosten oder Berater zu erreichen.

Melden Sie sich noch heute an und beginnen Sie Ihre Reise in die Informationssicherheit.

Explayn

Strategy Consulting • 20+ Mitarbeiter • TISAX® • Germany

Wir wollten ein schlankes und leistungsfähiges Informationssicherheits- managementsystem, das unser kleines Beratungsunternehmen schützt, aber nicht überfordert.

Marvin Müller

Information Security Officer bei explayn consulting GmbH

Audit erfolgreich bestanden

Stolz TISAX® zertifiziert

Cybersicherheit und Resilienz sind in unserer vernetzten Welt zunehmend wichtig. Die Richtlinie über Netz- und Informationssysteme 2 (NIS2) ist ein Rahmen innerhalb der Europäischen Union, der kritische Dienste und digitale Infrastrukturen schützt. 

Das Verständnis der Bestimmungen von NIS2 hilft Fachleuten, Schwachstellen zu beheben und Cyberangriffe auf die Infrastruktur zu verhindern. In diesem ISMS Connect Leitfaden werden wir NIS2 mit einfachen Begriffen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen entmystifizieren.

Bereit, loszulegen? Dann lassen Sie uns eintauchen.

Was ist NIS2?

NIS2 ist ein entscheidender Rahmen, um die Sicherheit und Resilienz von wichtigen Diensten und digitalen Infrastrukturen in der Europäischen Union sicherzustellen. 

NIS2 verlangt von Organisationen in verschiedenen Sektoren, ihre Cybersicherheitsmaßnahmen zu verbessern, um Störungen und Verstöße zu verhindern. Die Einhaltung kann Risiken mindern und ein sichereres digitales Umfeld fördern.

ISMS Connect hilft Fachleuten, NIS2 zu navigieren und die Cybersicherheit ohne übermäßige Ausgaben zu stärken. Wir bieten wertvolle Anleitungen und ein Programm, das darauf abzielt, das Management der Informationssicherheit und die Einhaltung zu vereinfachen. Unsere erfolgreichen Partnerschaften mit Hunderten von Unternehmen weltweit haben bereits über 500 Unternehmen dabei geholfen, eine schnellere Umsetzung innerhalb ihres Budgets zu erreichen.

Sektoren im Geltungsbereich von NIS2

Sektoren im Geltungsbereich von NIS2 umfassen verschiedene wichtige Dienste und kritische Infrastrukturen, die für das Funktionieren der modernen Gesellschaft entscheidend sind. 

Zu diesen Sektoren gehören:

  • Energie

  • Transport 

  • Bankwesen

  • Gesundheitswesen

  • Wasserversorgung

  • Digitale Dienste

Schwerpunkte für die Einhaltung von NIS2

Laut einem aufschlussreichen schrittweisen Leitfaden zur Einhaltung von NIS2, bereitgestellt von Yogosha, sind die kritischen Aspekte, die innerhalb dieses Einhaltungsrahmens sorgfältige Aufmerksamkeit erfordern, vielschichtig. Diese Schwerpunktbereiche bieten Organisationen einen umfassenden Fahrplan zur Sicherung ihrer wichtigen Dienste und digitalen Infrastrukturen.

  • Governance: Definition von Rollen, Verantwortlichkeiten und Rechenschaftspflichten innerhalb der Organisation.

  • Incident Response: Einsatz fortschrittlicher Überwachungstools und Entwicklung klar definierter Pläne für die Reaktion auf Vorfälle. 

  • Sicherung und Testen von Grenzen und Vermögenswerten: Sicherung wichtiger Vermögenswerte und Testen der Widerstandsfähigkeit ihrer Grenzen.

Warum ist die Einhaltung von NIS2 wichtig?

Die Einhaltung von NIS2 ist eine entscheidende Verteidigung gegen sich entwickelnde Cyberbedrohungen aus einer Reihe überzeugender Gründe, darunter:

  • Verbesserte Sicherheit: Die Einhaltung hilft Organisationen, einen umfassenden Ansatz zur Sicherheit zu entwickeln und aufrechtzuerhalten.

  • Datenschutz: Organisationen müssen sensible Daten vor unbefugtem Zugriff oder Missbrauch schützen.

  • Kosteneinsparungen: Die Einhaltung von NIS2 kann dazu beitragen, teure Geldstrafen, Bußgelder und andere damit verbundene Haftungsfragen zu vermeiden.

Zusätzlich ist NIS2 eine gesetzliche Anforderung für Organisationen in der EU, die eine „wesentliche Funktion“ im Hinblick auf die von ihnen angebotenen Dienste erfüllen. Das bedeutet, dass die Einhaltung von NIS2 für viele Organisationen nicht nur schön zu haben ist – sie ist verpflichtend.

Wie erreicht man die Einhaltung von NIS2?

1. Bewertung und Geltungsbereichsbestimmung

Um der NIS2-Richtlinie zu entsprechen, überprüfen Sie, ob Ihre Organisation als „Anbieter wesentlicher Dienste“ oder als „Anbieter digitaler Dienste“ gilt. 

Beispiele für wesentliche Dienste können sein:

  • Energie

  • Transport

  • Bankwesen

  • Gesundheit

  • Wasser

  • Anbieter digitaler Dienste

Nachdem Sie Ihre Einordnung festgelegt haben, identifizieren Sie die Systeme, Vermögenswerte und Prozesse innerhalb Ihrer Organisation, die unter den Geltungsbereich von NIS2 fallen. Zum Beispiel würden ein Finanzsystem einer Bank, Anwendungen des Kundenservice und physische Sicherheitsmaßnahmen unter NIS2 fallen.

2. Risikobewertung und -management

Die Risikobewertung und -management ist ein entscheidender Schritt, um die Sicherheit Ihrer Netzwerke und Informationssysteme zu gewährleisten. Durch eine gründliche Risikobewertung identifizieren Sie potenzielle Schwachstellen und Bedrohungen, die Ihrer Organisation Risiken bringen könnten. Nachdem diese Risiken identifiziert sind, ist es wichtig, sie basierend auf ihrem potenziellen Einfluss und ihrer Wahrscheinlichkeit zu priorisieren.

ISMS Connect kann eine wertvolle Rolle bei der Risikobewertung und -management spielen. Es ist eine Plattform, die es Organisationen ermöglicht, ihre Prozesse für das Management der Informationssicherheit zu zentralisieren und zu optimieren. Es bietet Tools und Rahmenbedingungen für die Durchführung von Risikobewertungen, die Dokumentation von Schwachstellen und Bedrohungen sowie die Entwicklung von Strategien zur Risikominderung.

3. Sicherheitsmaßnahmen und -kontrollen

Unternehmen sollten verschiedene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen implementieren, um sich gegen Cyberbedrohungen zu schützen. Diese Maßnahmen umfassen die Bereitstellung von Firewalls, einer Barriere zwischen einem vertrauenswürdigen internen Netzwerk und nicht vertrauenswürdigen externen Netzwerken, die unbefugten Zugriff verhindert. Intrusionserkennungssysteme sind entscheidend, da sie den Netzwerkverkehr überwachen und verdächtige Aktivitäten oder potenzielle Angriffe identifizieren.

Die Entwicklung von Plänen für die Reaktion auf Vorfälle ist entscheidend, um schnell auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren und sich davon zu erholen. Diese Pläne umfassen die Schritte, die im Falle eines Verstoßes oder Cyberangriffs zu unternehmen sind, einschließlich der Benachrichtigung des geeigneten Personals, der Isolierung betroffener Systeme und der Wiederherstellung des Betriebs.

Um die Einhaltung der Anforderungen von NIS2 sicherzustellen, sollten Unternehmen bestrebt sein, die ISO® 27001 Zertifizierung zu erlangen. Diese Zertifizierung zeigt, dass eine Organisation ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) implementiert hat, das international anerkannte Standards für Informationssicherheit erfüllt. ISMS Connect hilft Unternehmen dabei, ihr ISMS effektiv zu etablieren und zu pflegen, um sicherzustellen, dass umfassende Sicherheitsmaßnahmen implementiert werden.

4. Überwachung und Berichterstattung

Etablieren Sie Echtzeit-Überwachungsmechanismen wie Intrusionserkennungssysteme (IDS) und Protokollverwaltungssysteme, um Sicherheitsvorfälle effektiv zu überwachen und zu melden. IDS erkennen verdächtige Aktivitäten und generieren Alarme für eine sofortige Reaktion. Protokollverwaltungssysteme nehmen Sicherheitsereignisprotokolle auf und speichern sie zur Untersuchung und Identifizierung von Schwachstellen.

Sie müssen auch umfassende Aufzeichnungen gemäß der NIS2-Richtlinie zur behördlichen Einhaltung und zur Analyse von Vorfällen aufrechterhalten. Entwickeln Sie einen klar definierten Plan für die Reaktion auf Vorfälle mit klaren Meldeverfahren und Zeitplänen, um eine rechtzeitige Kommunikation mit den jeweiligen nationalen Behörden zu gewährleisten, wie beispielsweise die Meldung eines Datenschutzverstoßes an die nationale Datenschutzbehörde innerhalb eines festgelegten Zeitraums.

5. Schulung und Sensibilisierung des Personals

Organisationen können ihre Mitarbeiter durch umfassende Schulungsprogramme zu bewährten Verfahren in der Cybersicherheit, zum Datenschutz und zu Verfahren bei der Reaktion auf Vorfälle schulen. Dadurch werden Mitarbeiter befähigt, fundierte Entscheidungen zu treffen und angemessene Maßnahmen zur Minderung von Cyberrisiken zu ergreifen.

Zum Beispiel können Mitarbeiter darauf geschult werden, Phishing-E-Mails zu erkennen und zu melden, starke Passwörter zu verwenden und sensible Daten sicher zu handhaben. Durch die Förderung einer Kultur der Sicherheitssensibilisierung können Organisationen sicherstellen, dass alle Mitarbeiter ihre Rolle bei der Einhaltung verstehen und dazu beitragen, Unternehmensdaten und -systeme zu schützen.

Organisationen können das Wissen der Mitarbeiter in der Cybersicherheit durch regelmäßige Erinnerungen, Newsletter und simulierte Phishing-Übungen zur Überprüfung ihres Bewusstseins und ihrer Reaktion auf potenzielle Bedrohungen verbessern.

6. Lieferanten- und Drittanbietermanagement

Hinsichtlich des Lieferanten- und Drittanbietermanagements ist es entscheidend, die Sicherheitspraktiken dieser externen Einheiten zu bewerten. Diese Bewertung sollte eine gründliche Prüfung ihrer Cybersicherheitsmaßnahmen und ihrer Einhaltung der NIS2-Vorschriften umfassen. 

Zum Beispiel kann ein Unternehmen die Verschlüsselungsprotokolle, die Datenzugriffskontrollen und die Verfahren zur Reaktion auf Vorfälle eines Cloud-Dienstleisters bewerten, um deren Sicherheitsbereitschaft zu bestimmen. Darüber hinaus sollten Organisationen vertragliche Vereinbarungen mit Lieferanten treffen, die explizit auf Cybersicherheitsanforderungen und Einhaltung von NIS2 eingehen. 

Organisationen benötigen ein Risikomanagementframework für Lieferanten und Drittanbieter, das kontinuierliche Überwachung, Audits und die Einhaltung von Cybersicherheitsstandards und NIS2-Vorschriften umfasst.

7. Testen und Bewertung

Regelmäßige Tests und Bewertungen von Sicherheitsmaßnahmen sind entscheidend, um die Wirksamkeit Ihrer gesamten Cybersicherheitsstrategie zu gewährleisten. Durchführung von Schwachstellenbewertungen hilft, Schwachstellen in Ihren Systemen zu identifizieren, wie veraltete Software oder fehlerhaft konfigurierte Einstellungen, die von Cyberkriminellen ausgenutzt werden könnten. Beispielsweise kann das regelmäßige Scannen Ihres Netzwerks nach Schwachstellen unter Verwendung von Tools wie Nessus oder OpenVAS Ihnen helfen, nicht gepatchte Software oder fehlerhaft konfigurierte Firewalls aufzudecken.

Penetrationstests hingegen beinhalten die Simulation von Angriffen aus der realen Welt, um die Sicherheit Ihrer Systeme zu bewerten und potenzielle Eintrittspunkte für Hacker zu identifizieren. Das Beauftragen ethischer Hacker, Ihr Netzwerk oder Ihre Webanwendungen zu attackieren, kann dazu beitragen, Schwachstellen aufzudecken, die bei regelmäßigen Bewertungen übersehen worden sein könnten. Dieser proaktive Ansatz ermöglicht es Ihnen, diese Schwächen anzugehen, bevor sie ausgenutzt werden können.

8. Dokumentation und Aufzeichnungen

Eine gründliche Dokumentation gewährleistet die Einhaltung von NIS2. Diese Dokumentation sollte detaillierte Risikobewertungen enthalten, die potenzielle Schwachstellen und Bedrohungen für Ihre Systeme umreißen. Zum Beispiel könnten Sie die Bewertung Ihrer Netzwerkinfrastruktur dokumentieren, indem Sie etwaige Schwachstellen oder Bereiche, die zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erfordern, identifizieren.

Zusätzlich sollte Ihre Dokumentation die implementierten Sicherheitsmaßnahmen zur Minderung dieser Risiken umfassen. Dies kann Details zu Firewalls, Intrusionserkennungssystemen, Verschlüsselungsprotokollen und Zugriffskontrollen umfassen. Zum Beispiel könnten Sie die Installation einer robusten Firewall dokumentieren, die den ein- und ausgehenden Netzwerkverkehr überwacht und filtert.

9. Regelmäßige Überprüfung und Verbesserung

Regelmäßige Überprüfung und Verbesserung der Compliance-Strategie sind entscheidend, um sicherzustellen, dass sie sich wirksam den sich entwickelnden Cyberbedrohungen anpasst und Veränderungen in der Technologielandschaft Ihrer Organisation gerecht wird. Durch regelmäßige Überprüfungen können potenzielle Lücken oder Schwächen in Ihrer Strategie identifiziert und notwendige Anpassungen gemacht werden. 

Organisationen sollten ihre Sicherheitsbereitschaft bewerten, indem sie Reaktionsverfahren befolgen. Es ist auch wichtig, klare vertragliche Vereinbarungen mit Lieferanten bezüglich der Cybersicherheitsanforderungen und der Einhaltung von NIS2 zu treffen. Ein Risikomanagementframework sollte für Lieferanten und Drittanbieter implementiert werden, das kontinuierliche Überwachung, Audits und die Einhaltung von Cybersicherheitsstandards umfasst.

10. Zusammenarbeit mit Regulierungsbehörden

Organisationen müssen mit Regulierungsbehörden kommunizieren, um Gesetze einzuhalten. Dies umfasst die Meldung von Vorfällen und die Suche nach Anleitung. Eine Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen ist für die Einhaltung von NIS2 erforderlich. Bleiben Sie über Vorschriften und Cybersicherheitspraktiken informiert, um eine starke Sicherheitsposition zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang kann ISMS Connect eine wertvolle Ressource sein. Bei ISMS Connect setzen wir uns dafür ein, die Informationssicherheit und Einhaltung zu demokratisieren. Wir bieten ein Produkt, das speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt wurde und es ihnen ermöglicht, schnell und kostengünstig ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) gemäß Sicherheitsstandards zu erstellen.

Schlussfolgerung

Die Straffung der Berichterstattung über Vorfälle, die Verbesserung der allgemeinen Sicherheitslage, die Bereitstellung angemessener Mittel für die Cybersicherheit und die Gewährleistung der NIS2-Konformität sind allesamt entscheidende Elemente in der heutigen digitalen Landschaft. Diese Maßnahmen sind notwendig, um Unternehmen vor sich entwickelnden Cyber-Bedrohungen zu schützen und kritische Infrastrukturen zu sichern.

ISMS Connect hilft kleinen und mittleren Unternehmen, sich sicher im Bereich der Informationssicherheit zu bewegen. Durch die Aufschlüsselung des komplexen Informationssicherheitsmanagements, die Bereitstellung eines Community-Hubs für Anleitungen und die Bereitstellung von On-Demand-Support ermöglicht ISMS Connect es Unternehmen, die NIS2-Konformität ohne hohe Kosten oder Berater zu erreichen.

Melden Sie sich noch heute an und beginnen Sie Ihre Reise in die Informationssicherheit.

Demokratisierung von Informationssicherheit und Compliance

ISMS Connect hat es sich zur Aufgabe gemacht, Organisationen jeder Größe die Möglichkeit zu geben, Informationssicherheitsmanagement einfach und budgetschonend umzusetzen. Unser Ziel ist es, unser Wissen mit allen Mitgliedern zu teilen und sicherzustellen, dass jeder von einer optimierter Compliance profitieren kann.

TÜV® SÜD Zertifiziert

IRCA-zertifizierter Lead Auditor

TÜV® Rheinland Zertifiziert

Bennet Vogel

Partner & Berater für Informationssicherheit mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Finanz- und IT-Branche.

Christopher Eller

ISMS Connect-Gründer und Informationssicherheitsberater mit über 13 Jahren Erfahrung in IT, Sicherheit, Compliance und Automobilindustrie.

Cybersicherheit und Resilienz sind in unserer vernetzten Welt zunehmend wichtig. Die Richtlinie über Netz- und Informationssysteme 2 (NIS2) ist ein Rahmen innerhalb der Europäischen Union, der kritische Dienste und digitale Infrastrukturen schützt. 

Das Verständnis der Bestimmungen von NIS2 hilft Fachleuten, Schwachstellen zu beheben und Cyberangriffe auf die Infrastruktur zu verhindern. In diesem ISMS Connect Leitfaden werden wir NIS2 mit einfachen Begriffen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen entmystifizieren.

Bereit, loszulegen? Dann lassen Sie uns eintauchen.

Was ist NIS2?

NIS2 ist ein entscheidender Rahmen, um die Sicherheit und Resilienz von wichtigen Diensten und digitalen Infrastrukturen in der Europäischen Union sicherzustellen. 

NIS2 verlangt von Organisationen in verschiedenen Sektoren, ihre Cybersicherheitsmaßnahmen zu verbessern, um Störungen und Verstöße zu verhindern. Die Einhaltung kann Risiken mindern und ein sichereres digitales Umfeld fördern.

ISMS Connect hilft Fachleuten, NIS2 zu navigieren und die Cybersicherheit ohne übermäßige Ausgaben zu stärken. Wir bieten wertvolle Anleitungen und ein Programm, das darauf abzielt, das Management der Informationssicherheit und die Einhaltung zu vereinfachen. Unsere erfolgreichen Partnerschaften mit Hunderten von Unternehmen weltweit haben bereits über 500 Unternehmen dabei geholfen, eine schnellere Umsetzung innerhalb ihres Budgets zu erreichen.

Sektoren im Geltungsbereich von NIS2

Sektoren im Geltungsbereich von NIS2 umfassen verschiedene wichtige Dienste und kritische Infrastrukturen, die für das Funktionieren der modernen Gesellschaft entscheidend sind. 

Zu diesen Sektoren gehören:

  • Energie

  • Transport 

  • Bankwesen

  • Gesundheitswesen

  • Wasserversorgung

  • Digitale Dienste

Schwerpunkte für die Einhaltung von NIS2

Laut einem aufschlussreichen schrittweisen Leitfaden zur Einhaltung von NIS2, bereitgestellt von Yogosha, sind die kritischen Aspekte, die innerhalb dieses Einhaltungsrahmens sorgfältige Aufmerksamkeit erfordern, vielschichtig. Diese Schwerpunktbereiche bieten Organisationen einen umfassenden Fahrplan zur Sicherung ihrer wichtigen Dienste und digitalen Infrastrukturen.

  • Governance: Definition von Rollen, Verantwortlichkeiten und Rechenschaftspflichten innerhalb der Organisation.

  • Incident Response: Einsatz fortschrittlicher Überwachungstools und Entwicklung klar definierter Pläne für die Reaktion auf Vorfälle. 

  • Sicherung und Testen von Grenzen und Vermögenswerten: Sicherung wichtiger Vermögenswerte und Testen der Widerstandsfähigkeit ihrer Grenzen.

Warum ist die Einhaltung von NIS2 wichtig?

Die Einhaltung von NIS2 ist eine entscheidende Verteidigung gegen sich entwickelnde Cyberbedrohungen aus einer Reihe überzeugender Gründe, darunter:

  • Verbesserte Sicherheit: Die Einhaltung hilft Organisationen, einen umfassenden Ansatz zur Sicherheit zu entwickeln und aufrechtzuerhalten.

  • Datenschutz: Organisationen müssen sensible Daten vor unbefugtem Zugriff oder Missbrauch schützen.

  • Kosteneinsparungen: Die Einhaltung von NIS2 kann dazu beitragen, teure Geldstrafen, Bußgelder und andere damit verbundene Haftungsfragen zu vermeiden.

Zusätzlich ist NIS2 eine gesetzliche Anforderung für Organisationen in der EU, die eine „wesentliche Funktion“ im Hinblick auf die von ihnen angebotenen Dienste erfüllen. Das bedeutet, dass die Einhaltung von NIS2 für viele Organisationen nicht nur schön zu haben ist – sie ist verpflichtend.

Wie erreicht man die Einhaltung von NIS2?

1. Bewertung und Geltungsbereichsbestimmung

Um der NIS2-Richtlinie zu entsprechen, überprüfen Sie, ob Ihre Organisation als „Anbieter wesentlicher Dienste“ oder als „Anbieter digitaler Dienste“ gilt. 

Beispiele für wesentliche Dienste können sein:

  • Energie

  • Transport

  • Bankwesen

  • Gesundheit

  • Wasser

  • Anbieter digitaler Dienste

Nachdem Sie Ihre Einordnung festgelegt haben, identifizieren Sie die Systeme, Vermögenswerte und Prozesse innerhalb Ihrer Organisation, die unter den Geltungsbereich von NIS2 fallen. Zum Beispiel würden ein Finanzsystem einer Bank, Anwendungen des Kundenservice und physische Sicherheitsmaßnahmen unter NIS2 fallen.

2. Risikobewertung und -management

Die Risikobewertung und -management ist ein entscheidender Schritt, um die Sicherheit Ihrer Netzwerke und Informationssysteme zu gewährleisten. Durch eine gründliche Risikobewertung identifizieren Sie potenzielle Schwachstellen und Bedrohungen, die Ihrer Organisation Risiken bringen könnten. Nachdem diese Risiken identifiziert sind, ist es wichtig, sie basierend auf ihrem potenziellen Einfluss und ihrer Wahrscheinlichkeit zu priorisieren.

ISMS Connect kann eine wertvolle Rolle bei der Risikobewertung und -management spielen. Es ist eine Plattform, die es Organisationen ermöglicht, ihre Prozesse für das Management der Informationssicherheit zu zentralisieren und zu optimieren. Es bietet Tools und Rahmenbedingungen für die Durchführung von Risikobewertungen, die Dokumentation von Schwachstellen und Bedrohungen sowie die Entwicklung von Strategien zur Risikominderung.

3. Sicherheitsmaßnahmen und -kontrollen

Unternehmen sollten verschiedene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen implementieren, um sich gegen Cyberbedrohungen zu schützen. Diese Maßnahmen umfassen die Bereitstellung von Firewalls, einer Barriere zwischen einem vertrauenswürdigen internen Netzwerk und nicht vertrauenswürdigen externen Netzwerken, die unbefugten Zugriff verhindert. Intrusionserkennungssysteme sind entscheidend, da sie den Netzwerkverkehr überwachen und verdächtige Aktivitäten oder potenzielle Angriffe identifizieren.

Die Entwicklung von Plänen für die Reaktion auf Vorfälle ist entscheidend, um schnell auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren und sich davon zu erholen. Diese Pläne umfassen die Schritte, die im Falle eines Verstoßes oder Cyberangriffs zu unternehmen sind, einschließlich der Benachrichtigung des geeigneten Personals, der Isolierung betroffener Systeme und der Wiederherstellung des Betriebs.

Um die Einhaltung der Anforderungen von NIS2 sicherzustellen, sollten Unternehmen bestrebt sein, die ISO® 27001 Zertifizierung zu erlangen. Diese Zertifizierung zeigt, dass eine Organisation ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) implementiert hat, das international anerkannte Standards für Informationssicherheit erfüllt. ISMS Connect hilft Unternehmen dabei, ihr ISMS effektiv zu etablieren und zu pflegen, um sicherzustellen, dass umfassende Sicherheitsmaßnahmen implementiert werden.

4. Überwachung und Berichterstattung

Etablieren Sie Echtzeit-Überwachungsmechanismen wie Intrusionserkennungssysteme (IDS) und Protokollverwaltungssysteme, um Sicherheitsvorfälle effektiv zu überwachen und zu melden. IDS erkennen verdächtige Aktivitäten und generieren Alarme für eine sofortige Reaktion. Protokollverwaltungssysteme nehmen Sicherheitsereignisprotokolle auf und speichern sie zur Untersuchung und Identifizierung von Schwachstellen.

Sie müssen auch umfassende Aufzeichnungen gemäß der NIS2-Richtlinie zur behördlichen Einhaltung und zur Analyse von Vorfällen aufrechterhalten. Entwickeln Sie einen klar definierten Plan für die Reaktion auf Vorfälle mit klaren Meldeverfahren und Zeitplänen, um eine rechtzeitige Kommunikation mit den jeweiligen nationalen Behörden zu gewährleisten, wie beispielsweise die Meldung eines Datenschutzverstoßes an die nationale Datenschutzbehörde innerhalb eines festgelegten Zeitraums.

5. Schulung und Sensibilisierung des Personals

Organisationen können ihre Mitarbeiter durch umfassende Schulungsprogramme zu bewährten Verfahren in der Cybersicherheit, zum Datenschutz und zu Verfahren bei der Reaktion auf Vorfälle schulen. Dadurch werden Mitarbeiter befähigt, fundierte Entscheidungen zu treffen und angemessene Maßnahmen zur Minderung von Cyberrisiken zu ergreifen.

Zum Beispiel können Mitarbeiter darauf geschult werden, Phishing-E-Mails zu erkennen und zu melden, starke Passwörter zu verwenden und sensible Daten sicher zu handhaben. Durch die Förderung einer Kultur der Sicherheitssensibilisierung können Organisationen sicherstellen, dass alle Mitarbeiter ihre Rolle bei der Einhaltung verstehen und dazu beitragen, Unternehmensdaten und -systeme zu schützen.

Organisationen können das Wissen der Mitarbeiter in der Cybersicherheit durch regelmäßige Erinnerungen, Newsletter und simulierte Phishing-Übungen zur Überprüfung ihres Bewusstseins und ihrer Reaktion auf potenzielle Bedrohungen verbessern.

6. Lieferanten- und Drittanbietermanagement

Hinsichtlich des Lieferanten- und Drittanbietermanagements ist es entscheidend, die Sicherheitspraktiken dieser externen Einheiten zu bewerten. Diese Bewertung sollte eine gründliche Prüfung ihrer Cybersicherheitsmaßnahmen und ihrer Einhaltung der NIS2-Vorschriften umfassen. 

Zum Beispiel kann ein Unternehmen die Verschlüsselungsprotokolle, die Datenzugriffskontrollen und die Verfahren zur Reaktion auf Vorfälle eines Cloud-Dienstleisters bewerten, um deren Sicherheitsbereitschaft zu bestimmen. Darüber hinaus sollten Organisationen vertragliche Vereinbarungen mit Lieferanten treffen, die explizit auf Cybersicherheitsanforderungen und Einhaltung von NIS2 eingehen. 

Organisationen benötigen ein Risikomanagementframework für Lieferanten und Drittanbieter, das kontinuierliche Überwachung, Audits und die Einhaltung von Cybersicherheitsstandards und NIS2-Vorschriften umfasst.

7. Testen und Bewertung

Regelmäßige Tests und Bewertungen von Sicherheitsmaßnahmen sind entscheidend, um die Wirksamkeit Ihrer gesamten Cybersicherheitsstrategie zu gewährleisten. Durchführung von Schwachstellenbewertungen hilft, Schwachstellen in Ihren Systemen zu identifizieren, wie veraltete Software oder fehlerhaft konfigurierte Einstellungen, die von Cyberkriminellen ausgenutzt werden könnten. Beispielsweise kann das regelmäßige Scannen Ihres Netzwerks nach Schwachstellen unter Verwendung von Tools wie Nessus oder OpenVAS Ihnen helfen, nicht gepatchte Software oder fehlerhaft konfigurierte Firewalls aufzudecken.

Penetrationstests hingegen beinhalten die Simulation von Angriffen aus der realen Welt, um die Sicherheit Ihrer Systeme zu bewerten und potenzielle Eintrittspunkte für Hacker zu identifizieren. Das Beauftragen ethischer Hacker, Ihr Netzwerk oder Ihre Webanwendungen zu attackieren, kann dazu beitragen, Schwachstellen aufzudecken, die bei regelmäßigen Bewertungen übersehen worden sein könnten. Dieser proaktive Ansatz ermöglicht es Ihnen, diese Schwächen anzugehen, bevor sie ausgenutzt werden können.

8. Dokumentation und Aufzeichnungen

Eine gründliche Dokumentation gewährleistet die Einhaltung von NIS2. Diese Dokumentation sollte detaillierte Risikobewertungen enthalten, die potenzielle Schwachstellen und Bedrohungen für Ihre Systeme umreißen. Zum Beispiel könnten Sie die Bewertung Ihrer Netzwerkinfrastruktur dokumentieren, indem Sie etwaige Schwachstellen oder Bereiche, die zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erfordern, identifizieren.

Zusätzlich sollte Ihre Dokumentation die implementierten Sicherheitsmaßnahmen zur Minderung dieser Risiken umfassen. Dies kann Details zu Firewalls, Intrusionserkennungssystemen, Verschlüsselungsprotokollen und Zugriffskontrollen umfassen. Zum Beispiel könnten Sie die Installation einer robusten Firewall dokumentieren, die den ein- und ausgehenden Netzwerkverkehr überwacht und filtert.

9. Regelmäßige Überprüfung und Verbesserung

Regelmäßige Überprüfung und Verbesserung der Compliance-Strategie sind entscheidend, um sicherzustellen, dass sie sich wirksam den sich entwickelnden Cyberbedrohungen anpasst und Veränderungen in der Technologielandschaft Ihrer Organisation gerecht wird. Durch regelmäßige Überprüfungen können potenzielle Lücken oder Schwächen in Ihrer Strategie identifiziert und notwendige Anpassungen gemacht werden. 

Organisationen sollten ihre Sicherheitsbereitschaft bewerten, indem sie Reaktionsverfahren befolgen. Es ist auch wichtig, klare vertragliche Vereinbarungen mit Lieferanten bezüglich der Cybersicherheitsanforderungen und der Einhaltung von NIS2 zu treffen. Ein Risikomanagementframework sollte für Lieferanten und Drittanbieter implementiert werden, das kontinuierliche Überwachung, Audits und die Einhaltung von Cybersicherheitsstandards umfasst.

10. Zusammenarbeit mit Regulierungsbehörden

Organisationen müssen mit Regulierungsbehörden kommunizieren, um Gesetze einzuhalten. Dies umfasst die Meldung von Vorfällen und die Suche nach Anleitung. Eine Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen ist für die Einhaltung von NIS2 erforderlich. Bleiben Sie über Vorschriften und Cybersicherheitspraktiken informiert, um eine starke Sicherheitsposition zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang kann ISMS Connect eine wertvolle Ressource sein. Bei ISMS Connect setzen wir uns dafür ein, die Informationssicherheit und Einhaltung zu demokratisieren. Wir bieten ein Produkt, das speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt wurde und es ihnen ermöglicht, schnell und kostengünstig ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) gemäß Sicherheitsstandards zu erstellen.

Schlussfolgerung

Die Straffung der Berichterstattung über Vorfälle, die Verbesserung der allgemeinen Sicherheitslage, die Bereitstellung angemessener Mittel für die Cybersicherheit und die Gewährleistung der NIS2-Konformität sind allesamt entscheidende Elemente in der heutigen digitalen Landschaft. Diese Maßnahmen sind notwendig, um Unternehmen vor sich entwickelnden Cyber-Bedrohungen zu schützen und kritische Infrastrukturen zu sichern.

ISMS Connect hilft kleinen und mittleren Unternehmen, sich sicher im Bereich der Informationssicherheit zu bewegen. Durch die Aufschlüsselung des komplexen Informationssicherheitsmanagements, die Bereitstellung eines Community-Hubs für Anleitungen und die Bereitstellung von On-Demand-Support ermöglicht ISMS Connect es Unternehmen, die NIS2-Konformität ohne hohe Kosten oder Berater zu erreichen.

Melden Sie sich noch heute an und beginnen Sie Ihre Reise in die Informationssicherheit.

Starten Sie Ihr Projekt jetzt
mit ISMS Connect

Starten Sie Ihr Projekt jetzt
mit ISMS Connect

Core

Für Unternehmen, die auf ISMS-Dokumente zugreifen möchten.

790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Core

Für Unternehmen, die auf ISMS-Dokumente zugreifen möchten.

790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Core

Für Unternehmen, die auf ISMS-Dokumente zugreifen möchten.

790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Core

Für Unternehmen, die auf ISMS-Dokumente zugreifen möchten.

790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Am beliebtesten

Plus

Für alle, die Zugang zu erstklassigen Ressourcen haben möchten.

1.290€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Am beliebtesten

Plus

Für alle, die Zugang zu erstklassigen Ressourcen haben möchten.

1.290€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Am beliebtesten

Plus

Für alle, die Zugang zu erstklassigen Ressourcen haben möchten.

1.290€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Am beliebtesten

Plus

Für alle, die Zugang zu erstklassigen Ressourcen haben möchten.

1.290€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Pro

Für diejenigen, die bei Bedarf auf einen Berater zurückgreifen möchten.

1.790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Pro

Für diejenigen, die bei Bedarf auf einen Berater zurückgreifen möchten.

1.790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Pro

Für diejenigen, die bei Bedarf auf einen Berater zurückgreifen möchten.

1.790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

Pro

Für diejenigen, die bei Bedarf auf einen Berater zurückgreifen möchten.

1.790€

/Jahr

Optimierte Compliance-Journey

Alle ISMS-Dokumente

Compliance Updates

Step-by-Step Guides

Unbegrenzte Anfragen

ISMS Implementierung von ISO® 27001 / TISAX®

Bei ISMS Connect haben wir unsere umfangreiche Beratungsexpertise in ein einziges, umfassendes Paket destilliert, das mit unbegrenztem Support angereichert ist.
Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr ISMS selbst für einen Bruchteil der normalen Projektkosten umzusetzen.

Machen Sie den ersten Schritt auf Ihrer erfolgreichen ISMS-Implementierungsreise mit uns.

Greifen Sie im Pro-Plan direkt auf unsere Experten zu

Sofortiger Zugang & sichere Zahlung via Kreditkarte / SEPA.

1 Jahr lang unbegrenzter Support durch Experten

© 2023 ISMS Connect. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Firmenkunden. Alle Preise sind Netto.

ISMS Connect ist eine unabhängige Beratung und steht in keiner Verbindung zu ENX®, TISAX®, VDA® ISA, ISO® oder DIN®.

Deutsch

ISMS Implementierung von ISO® 27001 / TISAX®

Bei ISMS Connect haben wir unsere umfassende Beratungsexpertise in ein einziges, umfassendes Paket destilliert, angereichert mit unbegrenztem Support.
Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr ISMS selbst für einen Bruchteil der normalen Projektkosten zu implementieren.

Machen Sie den ersten Schritt auf Ihrer erfolgreichen ISMS-Implementierungsreise mit uns.

Greifen Sie im Pro-Plan direkt auf unsere Experten zu

Sofortiger Zugang & sichere Zahlung via Kreditkarte / SEPA.

1 Jahr lang unbegrenzter Support durch Experten

© 2023 ISMS Connect. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Firmenkunden. Alle Preise sind Netto.

ISMS Connect ist eine unabhängige Beratung und steht in keiner Verbindung zu ENX®, TISAX®, VDA® ISA, ISO® oder DIN®.

Deutsch

ISMS Implementierung von ISO® 27001 / TISAX®

Bei ISMS Connect haben wir unsere umfangreiche Beratungsexpertise in ein einziges, alles umfassendes Paket destilliert, das mit unbegrenztem Support angereichert ist.
Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr ISMS selbst zu implementieren, und das für einen Bruchteil der normalen Projektkosten.

Machen Sie den ersten Schritt auf Ihrer erfolgreichen ISMS-Implementierungsreise mit uns.

Greifen Sie im Pro-Plan direkt auf unsere Experten zu

Sofortiger Zugang & sichere Zahlung via Kreditkarte / SEPA.

1 Jahr lang unbegrenzter Support durch Experten

© 2023 ISMS Connect. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Firmenkunden. Alle Preise sind Netto.

ISMS Connect ist eine unabhängige Beratung und steht in keiner Verbindung zu ENX®, TISAX®, VDA® ISA, ISO® oder DIN®.

Deutsch